MeineAbgeordneten.at: 22.300 Besucher in einem Tag

Die Transparenz-Datenbank stößt auf großes Interesse und soll das Vertrauen in die Politik fördern. Informationen über Strache, Faymann und Petzner wurden am häufigsten abgerufen.

Wien (OTS) - Die am Montag der Öffentlichkeit präsentierte Online-Plattform MeineAbgeordneten.at ist bei den Österreicherinnen und Österreichern bereits am ersten Tag auf großes Interesse gestoßen.

"22.300 Internet-User haben MeineAbgeordneten.at in den ersten 24 Stunden besucht und sich über die Aktivitäten von Österreichs Spitzenpolitikern informiert", sagt Martin Winkler, Präsident des Vereins Respekt.net. Insgesamt wurden 257.000 Seitenaufrufe registriert. Jeder User schaut sich im Schnitt elf Seiten an und verbringt sechs Minuten auf MeineAbgeordneten.at.

Marion Breitschopf, Redaktionsleiterin beim Umsetzungspartner MediaClan: "Die Präsentation von MeineAbgeordneten.at hat ein enormes Echo hervorgerufen. Einzelne Politiker haben sehr schnell reagiert." So habe ein Abgeordneter bereits wenige Stunden nach der gestrigen Pressekonferenz Bilder von seiner Webseite entfernt, die an das SS-Symbol der "Schwarzen Sonne" erinnern.

Die am häufigsten aufgerufenen Politiker-Seiten im Detail:

Heinz Christian Strache (FPÖ): 3.684 Aufrufe
Werner Faymann (SPÖ): 3.251
Stefan Petzner (BZÖ): 2.482
Martin Bartenstein (ÖVP): 2.087
Werner Amon (ÖVP): 1.488
Jakob Auer (ÖVP): 1.403
Laura Rudas (SPÖ): 1.399
Norbert Darabos (SPÖ): 1.332
Eva Glawischnig (Grüne): 1.327

Überblick über Firmenbeteiligungen

Die Transparenz-Datenbank MeineAbgeordneten.at sammelt öffentliche Informationen über Österreichs Spitzenpolitiker und macht diese frei zugänglich: etwa einstige und aktive Firmenbeteiligungen, Organfunktionen in Unternehmen und Vereinsfunktionen. Zudem werden Reden im Parlament und Presseaussendungen der Politiker dokumentiert. "Es besteht ein begründetes Interesse der Wählerinnen und Wähler zu wissen, welche Interessen die Abgeordneten eigentlich verfolgen", so Winkler. "Mehr Transparenz ist ein Fundament, auf dem das Vertrauen in die Politik wieder wachsen kann."

Spenden weiterhin möglich

Auf der Online-Projektbörse Respekt.net waren 22.000 Euro für das Projekt MeineAbgeordneten.at gespendet worden. Spenden sind weiterhin möglich über die Webseite www.respekt.net oder auf das Projektkonto von Respekt.net (Kennwort "Meine Abgeordneten"):
Kontonummer: 111043536 bei der Raiffeisenlandesbank NÖ/Wien, BLZ 32000
IBAN: AT603200000111043536, BIC: RLNWATWW
Bitte bei der Überweisung den vollständigen Namen und die Adresse angeben. Sie werden dann auf der Projektbörse Respekt.net mit Ihrer Spende durch das Büroteam registriert.

Über Respekt.net:

Respekt.net ist eine Plattform für gesellschaftspolitisches Engagement, die Menschen mit Ideen mit potenziellen UnterstützerInnen zusammenbringt. Auf der Projektbörse werden wertvolle Projekte schnell und einfach vielen Menschen zugänglich gemacht. So erhöht Respekt.net die Umsetzungschancen guter Ideen zur Verbesserung der Welt. Das Ziel von Respekt.net ist es, Vorhaben zu fördern, mit denen BürgerInnen und Organisationen das private, wirtschaftliche und öffentliche Leben voranbringen.

Rückfragen & Kontakt:

Foggensteiner Public Relations GmbH
Alexander Foggensteiner
Tel.: 01-712 12 00
Mobil: 0664-14 47 947
E-Mail: office@foggensteiner.at
Web: www.foggensteiner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGG0001