Klarstellung: Wohnbauvereinigung der GÖD stand in 100%-Eigentum der Gewerkschaft

Wien (OTS) - Zu den gestern von der Plattform "respekt.net" verbreiteten Darstellungen über die Eigentumgsverhältnisse der GÖD-Wohnbauvereinigung (WBV) stellt die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst klar:

Die WBV-GÖD befand sich zu 100 % im Eigentum der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst. Die Anteile an der WBV-GÖD wurden von verschiedenen Funktionärinnen und Funktionären der GÖD treuhänderisch gehalten.

Im Jahr 2004 wurde die WBV-GÖD zu 100 % verkauft. Seit diesem Zeitpunkt hält kein Funktionär der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst mehr Anteile. Der Name darf - unter Wahrung der Interessen der GÖD -weitergeführt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Otto Aiglsperger, GÖD-Presse, Tel.: 01 /53 454 - 233

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001