Ein Aufruf für eine Unterschrift - von Karlheinz Hackl

Wien (OTS) - Ich bitte die Österreicherinnen und Österreicher das "Volksbegehren Bildungsinitiative" wahrzunehmen (3.-10. November). Bitte gehen Sie deswegen zu Ihrem Gemeinde- oder Bezirksamt. Unser Bildungsniveau entspricht nicht der Wertigkeit unserer Nation.

Es mangelt an gutausgebildeten Lehrkräften - auch am Geld. Die Bildung ist parteiübergreifend - wie auch die Gesundheit und unsere Kultur.

Wir dürfen in der Bildung nicht den Anschluss verlieren. Der Wirtchaftsstandort Österreich ist durch eine laxe Bildungspolitik extrem in Gefahr.

Nehmen Sie die Bildungskompetenz des Volkes wahr und beteiligen Sie sich an diesem Volksbegehren. - Bitte!!

P.S.: Das Bildungsvolksbegehren sollte jeder Partei ein großes Anliegen sein! Aber: Parteipolitische Interessen haben in Bildungsfragen keine Bedeutung. Die Bildung ist überparteilich!

Rückfragen & Kontakt:

Karlheinz Hackl
Tel.: 0664 270 00 00

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009