40 Millionen Euro Offensivmittel für die Universitäten - Einladung zur Pressekonferenz mit Minister Töchterle und Rektor Schmidinger

Gezielte Maßnahmen für Verbesserungen in der Lehre - Ergebnisse der Ausschreibung liegen vor

Wien (OTS) - Den Universitäten stehen heuer und im kommenden Jahr 40 Millionen Euro an Offensivmitteln zusätzlich zur Verfügung. Im Rahmen einer Ausschreibung mit dem Schwerpunkt "MINT und Masse" konnten die Rektorinnen und Rektoren bis 15. September 2011 Anträge stellen, die durch das Ministerium formal geprüft wurden. Eine Jury mit Vertreterinnen und Vertretern der Universitätenkonferenz, des Wissenschaftsrates und des Wissenschaftsministeriums hat anhand klar definierter Bewertungskriterien nun 78 Projekte ausgewählt, die vom Wissenschaftsminister genehmigt wurden. In einer gemeinsamen Pressekonferenz informieren Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle und uniko-Präsident Rektor Dr. Heinrich Schmidinger über den gezielten Einsatz der Offensivmittel in Maßnahmen für Verbesserungen in der Lehre.

Wir laden die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich dazu ein.

40 Millionen Euro Offensivmittel für die Universitäten -
Pressekonferenz mit Minister Töchterle und Rektor Schmidinger


Datum: 3.11.2011, um 10:00 Uhr

Ort:
Universität Salzburg Rektorat, 1. Stock
Kapitelgasse 4, Salzburg

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecherin: Mag. Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
mailto: elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001