Kärntner Tageszeitung - Kommentar von Claudia Grabner: Aufruf zur Empörung ...

Klagenfurt (OTS) - Empört euch! Bildungsexperten rufen auf zur
Wut. Sie fordern die Empörung.
Sie wünschen und hoffen auf das Aufbegehren. Weil ansonsten die Hüttn, unser Bildungssystem nämlich, zusammenkracht. Frage: Warum brauchen wir den Aufruf? Warum mucken wir und mucken vor allem die Eltern der Schüler nicht schon lange auf? Warum ist unsere Wut so gering? "Weil Wut den Vergleich braucht", antwortet Bildungsexperte Bernd Schilcher: Viel zu viele wissen nicht, wie wenig tauglich unser Schulwesen geworden ist. Die Zeit hat den Inhalt, hat die Methoden, hat den Verwaltungsapparat, hat die Privilegien überholt. Die Zeit lässt uns alt aussehen. Talente verkümmern, sofern sie ein behäbiges Halbtagsschulsystem im 50-Minuten-Takt überhaupt entdeckt. Im viertteuersten Bildungswesen der Welt versiegen Millionenbrocken in einem bürokratischen Wirrwarr, das sich die Politik nicht und nicht zu sprengen getraut ...
Es gilt aufzuklären. Es gilt zu vergleichen. Damit sich der Bürger empört - denn nur Empörung macht die Politik ängstlich.

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung, Viktringer Ring 28, 9020 Klagenfurt, Mag. Claudia Grabner, Tel.: 0463/512000-510, E-Mail: claudia.grabner@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001