Kärntner Tageszeitung - Kommentar von Ralf Mosser: Mehr Getriebene als Macher

Klagenfurt (OTS) - Die Staats- und Regierungschefs der
Europäischen Union waren in den letzten Wochen und Monaten mehr Getriebene als Macher. Knapp vor dem Abgrund haben sie mit ihren Beschlüssen beim Gipfel in Brüssel das Treiben vorerst gestoppt und einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Um das Heft des Handelns wieder fest in die Hand zu bekommen, sind aber weitere Schritte dringend notwenig. Es muss klare Regeln für die Banken und die Finanzmärkte geben, Leerverkäufe müssen verboten, eine EU-weite Finanztransaktionssteuer eingeführt und die Haushalte der einzelnen Staaten saniert werden. Außerdem muss die EU die Möglichkeit erhalten, die Budgets der Mitgliedsländer besser zu kontrollieren und, wenn notwenig, mitzugestalten. Wenn diese Dinge nicht umgesetzt werden, blicken wir schon morgen wieder in den Abgrund.

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung, Viktringer Ring 28, 9020 Klagenfurt, Chefredakteur, Mag. Ralf Mosser, Tel.: 0463/512000-501, E-Mail: ralf.mosser@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001