FPK-Suntinger: Kärntner Landtag unterstützt Widerstand gegen AMA-Schikanen!

Effektiver Rechtsschutz für Kärntner Bauernschaft einstimmig beschlossen!

Klagenfurt (OTS) - Agrarlandesrat Josef Martinz muss
sicherstellen, dass sich Kärntens Landwirte künftig für eine entsprechende Rechtsschutzversicherung effektiv und kostenlos gegen Willkürakte der AMA (Agrarmarkt Austria) verteidigen können. Dies teilt heute der Spitzenkandidat der Freiheitlichen und Unabhängigen Bauernschaft, FPK-LAbg. Bgm. Peter Suntinger mit. "Durch den einstimmigen Beschluss eines entsprechenden FPK-Dringlichkeitsantrages wird es den Bäuerinnen und Bauern nun ermöglicht, Juristen ihrer Wahl für ihre Verteidigung in Anspruch zu nehmen", zeigt sich Suntinger auch über die Einsicht der ÖVP erfreut.

Täglich werde Suntinger in Gesprächen mit Bäuerinnen und Bauern mit oft absolut unbegründeten haarsträubenden Aktivitäten der Kontrollinstanz-AMA konfrontiert, die sich durch den oft unverhältnismäßig ausgeübten psychischen sowie wirtschaftlichen Druck dieser Behörde äußert nachteilig auf die landwirtschaftliche Betriebsführung auswirken. "Aufgrund der Tatsache, dass sich die Kärntner Bauernschaft von der vorhandenen Rechtsvertretung der Kärntner Landwirtschaftskammer nicht ausreichend vertreten fühlt und in einer Vielzahl von möglichen Beschwerdefällen lieber den finanziellen Schaden in Kauf nimmt, als sich von einer zum Kampfe gegen Ungerechtigkeiten nicht ausreichend willigen Rechtsvertretung beraten zu lassen, ist der nun "zugesagte" kammerexterne und kostenlose Rechtsschutz ein großer Schritt gegen AMA-Schikanen vorgehen zu können", so Suntinger. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003