Evangelische Kirchen laden zum Reformationsempfang

Ehrenamt und zivilgesellschaftliches Engagement im Mittelpunkt

Wien (OTS/epdÖ) - Der diesjährige Reformationsempfang der Evangelischen Kirchen in Österreich steht im Zeichen des Ehrenamts und des zivilgesellschaftlichen Engagements. Prägen werden die feierliche Veranstaltung am 28. Oktober in der Akademie der Wissenschaften in Wien auch die Jubiläen des Jahres 2011.

Über "150 Jahre Protestantenpatent & 50 Jahre Protestantengesetz" referiert der Wiener Kirchenhistoriker Karl Schwarz. Das Protestantenpatent, 1861 erlassen, brachte erstmals eine relative Gleichstellung der Evangelischen Kirchen mit der Römisch-katholischen Kirche, mit dem Protestantengesetz 1961 wurde die vollkommene Gleichstellung besiegelt.

Zum Thema "Evangelisch engagiert im Ehrenamt - ist das Ehrensache?" stehen der lutherische Bischof Michael Bünker, der reformierte Landessuperintendent Thomas Hennefeld sowie der methodistische Pastor Stefan Schröckenfuchs Rede und Antwort. Sie ziehen Bilanz über das noch laufende Jahr des Ehrenamts. Mit "Wutbürgern" und engagierten Mitbürgern beschäftigt sich die österreichische Journalistin Anneliese Rohrer in ihrem Festvortrag. "Empört euch!", rief der französische Widerstandskämpfer Stéphane Hessel vor rund einem Jahr in seinem gleichnamigen Essay auf, der in zahlreichen Ländern die Spitzen der Bestsellerlisten erklomm. Darin kritisiert er den Finanzkapitalismus - heute campieren aus Protest gegen den Einfluss von Investmentbanken und Hedgefonds zahlreiche Menschen an den verschiedenen Börsenplätzen der Welt.

Neben der Präsentation der neuen evangelischen Hilfsorganisation "Brot für die Welt" werden wieder wegweisende Projekte mit dem Diakonie-Preis ausgezeichnet und die beste Fachbereichsarbeit aus dem Schulfach "Religion" vorgestellt. Der Reformationsempfang der Evangelischen Kirchen wird gemeinsam von der lutherischen, der reformierten und der methodistischen Kirche ausgerichtet und musikalisch von "Klangdesign" und "Ökumenobrass" umrahmt.

Reformationsempfang am Freitag, 28. Oktober 2011, Beginn: 16.00 Uhr, in der Akademie der Wissenschaften, Wollzeile 27a, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

epdÖ
Dr. Thomas Dasek
Tel.: (01) 712 54 61 DW 12
epd@evang.at
http://www.evang.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPD0001