Welttag des audiovisuellen Erbes - 27. OKTOBER 2011

Wien (OTS) - Am 27. Oktober wird unter dem Motto "Audiovisual heritage: see, hear and learn" der 5. UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes gefeiert!

Audiovisuelle Dokumente enthalten, wie z. B. Filme, Radio-und Fernsehprogramme, Audio- und Videoaufzeichnungen, die primären Datensätze des 20. und 21. Jahrhunderts. Sie haben unsere Gesellschaft nachhaltig verändert, indem Sie zur ständigen Ergänzung der traditionellen schriftlichen Überlieferung geworden sind. Was wird in 20, in 50 Jahren noch sichtbar, was zu hören sein?

Die Audiovisuellen Medien sind extrem anfällig und schwer zu erhalten. Heute schätzt man, dass wir nur mehr 10 bis 15 Jahre Zeit haben die audiovisuellen Aufzeichnungen in die digitale Welt zu retten, um ihre endgültige Zerstörung zu verhindern. Ein Großteil des audiovisuellen Erbes ist bereits durch Vernachlässigung, Zerstörung, Zerfall und Mangel an Ressourcen für das Gedächtnis der Menschheit unwiderruflich verloren. Viel mehr wird verloren gehen, wenn keine stärker konzertierten, internationalen Maßnahmen getroffen werden.

Deswegen wurde im Jahr 2005 von der Generalkonferenz der UNESCO der internationale Tag für das audiovisuelle Erbes als Mittel zur allgemeinen Sensibilisierung der Notwendigkeit für Sofortmaßnahmen ins Leben gerufen. Damit soll die Bedeutung der audiovisuellen Dokumente als integraler Bestandteil der nationalen Identität gefördert werden.

Die österreichischen Audiovisuellen Archive kennen diese Problematik. Sie haben unter widrigen Umständen Lösungen erarbeitet oder wissen um diese. Das haben Stellen wie ORF-Fernseharchiv, Österreichische Mediathek, Filmarchiv Austria, Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Österreichisches Phonogrammarchiv und viele mehr immer wieder gezeigt. Was ihnen fehlt, ist eine ernstzunehmende Unterstützung der öffentlichen Hand, aus kleinflächigen Projekten und Ansätzen eine nationale Gesamtlösung zur Rettung des medialen Kulturerbes Österreichs zu formen.

Die MAA nutzt den UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes, um über dringend notwendige Maßnahmen in den Bereichen Digitalisierung, Langzeitarchivierung, Katalogisierung und Vernetzungen zu informieren.

Der Vorstand der maa

maa - Facts und Basics

Die Medien Archive Austria (maa) sind ein Zusammenschluss österreichischer audiovisueller Archive und vertreten deren Interessen in der Öffentlichkeit.

Die MAA erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen der Herstellung, Sammlung, Bewahrung und Benützung audiovisueller Medien und vermittelt diese.

Die MAA fördert Kooperation und Koordination unter ihren Mitgliedern.

Die MAA ist unpolitisch, gemeinnützig und nicht auf Gewinn gerichtet.

Mehr Informationen zur MAA unter:
www.medienarchive.at/

Informationen zum UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes:
http://www.ots.at/redirect/unesco

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gabriele Fröschl
Österreichische Mediathek
Webgasse 2a, 1060 Wien
Tel.: 01/5973669-53
gabriele.froeschl@mediathek.at
www.mediathek.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEF0001