Grüne Alsergrund: Emily Walton ist erste Alsergrunder Bezirksschreiberin

Wien (OTS) - Als erster Bezirk in Wien schrieb der Alsergrund ein eigenes Literaturstipendium aus. Über 35 Einsendungen langten in der Bezirksvorstehung ein. Auffallend und erfreulich waren neben der hohen Beteiligung das Niveau der eingereichten Projekte und Konzepte. Aus dem Kreis von 6 Shortlist-KanditatInnen (Renate Aichinger, Stefanie Doms, Michaela Hinterleitner, Milena Flasar, Erich Schirhuber und Emily Walton) ging Emily Walton einstimmig als Gewinnerin hervor. Die Jury bestand aus der Vorsitzenden der Kulturkommission und ihren beiden Stellvertretern.

Emily Walton wurde 1984 in Oxford geboren. Und lebt seit 1992 in Österreich. Sie schreibt und publiziert Kurzprosa. Und für 2012 ist ihr erster Roman " mein leben ist ein senfglas" angekündigt. Als Alsergrunder Bezirksschreiberin will sie den kleinen Geschichten im Bezirk nachspüren. "Ihre Texte zeichnen sich durch einen geschärften Blick auf das Nebenher aus, ohne dabei das Wesentliche aus den Augen zu verlieren", so Jurysprecher und Bezirksrat der Grünen Alsergrund, Friedrich Hahn.

Die Preisübergabe erfolgt am 7. Dezember 2012 im Rahmen der Bezirksvertretungs-sitzung ab ca 18,30 h. Im Anschluss wird Emily Walton 15 Minuten aus ihrem Werk lesen. Sitzung und Preisverleihung sind öffentlich (Bezirksvorstehung, 1090 Währingerstr.43/2.Stock).

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002