INiTS Award 2011 - Innovative wissenschafliche Arbeiten prämiert

GewinnerInnen mit Preisen im Gesamtwert von EUR 13.000 ausgezeichnet.

Wien (OTS) - Gestern wurde im Rahmen einer Preisverleihung im Festsaal der TU Wien der INiTS Award zum 7. Mail verliehen. Rund 170 Gäste besuchten die Veranstaltung, bei der die GewinnerInnen mit einem Preisgeld im Gesamtwert von EUR 13.500 ausgezeichnet wurden. Die Preise wurden in den Kategorien "Informations- und Kommunikationstechnologie", "Life Science" und "Allgemeine Technologien" vergeben. Durch den Abend führte der Puls 4-Moderator Florian Danner.

INiTS Universitäres Gründerservice Wien verfolgt mit dem Award vor allem das Ziel, dass sich die VerfasserInnen von innovativen wissenschaftlichen Arbeiten ernsthafte Gedanken über eine mögliche Kommerzialisierung ihrer Forschungsergebnisse machen. "Mit dem INiTS Award möchten wir alle Einreicherinnen und Einreicher dazu motivieren, an ihrer Idee dran zu bleiben und einen nächsten Schritt in Richtung Unternehmensgründung zu setzen - dafür steht das INiTS-Team gerne mit Rat und Tat zur Seite", erklärte Dr. Irene Fialka, Gründungsberaterin bei INiTS, in ihrer Begrüßungsrede. "Ganz besonders freut es mich, dass die Preisverleihung in diesem Jahr an der TU Wien stattfindet. So haben wir die einmalige Gelegenheit, die innovativen Ideen dort herzuzeigen, wo sie entstanden sind: an den Wiener Universitäten", so Fialka.

Eine Jury bestehend aus Wirtschafts-, Wissenschafts- und Gründungsexperten bewertete die 39 eingereichten Arbeiten mit fachlicher Kompetenz und prämierte letztendlich je drei GewinnerInnen in den Kategorien "Life Science", "Informations- und Kommunikationstechnologie" sowie "Allgemeine Technologien".

Die GewinnerInnen der einzelnen Kategorien:

Nähere Informationen zu den Arbeiten unter:
http://www.inits.at/de/presse.php?pk=6266&ber=110&sber=135

Allgemeine Technologien:

1. Platz (powered by Kapsch): DI Dr. Johannes Patzer (TU Wien) - Generative Fertigung von keramischen Bauteilen für dentale Anwendungen 2. Platz (powered by Frequentis): Eva-Marieke Lems (BOKU Wien) - Particleboard with cellulose-reinforced UF 3. Platz: DI(FH) DI Georg Brunauer (TU Wien) - Exergieanalyse von solargetriebenen Kreisprozessen zur regenerativen Produktion von Wasserstoff und dem Ausblick auf ein grundlegend neuartiges Verfahrensprinzip

Life Science:

1. Platz (powered by Med-El): Monika Wilde, MSc. (BOKU Wien) - Non Growth Associated Production of Recombinant Proteins in E.coli 2. Platz (powered by Bayer): DI Miriam Klausberger (BOKU Wien) - Cloning, expression and characterisation of a novel FAD dependent glucose dehydrogenase 3. Platz: Dr. Wolfgang Schweiger - Phase II detoxificaton of Fusarium toxins in yeast

Informations- und Kommunikationstechnologie:

1. Platz (powered by A1): DI Dr. Georg Kaniak (TU Wien) - Improved Ultrasonic Environment Perception in Air for Specular Scenes 2. Platz (powered by Deloitte): DI Jörg Reitterer (TU Wien) - Numerical Analysis of Optical Multi-Core Waveguides 3. Platz: DI Manfred Westreicher - Analysis and Visualization of EMG Signals to Control a New Generation of Myoprostheses

Rückfragen & Kontakt:

INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
Mag. Eva Krizsanits
Marketing & PR
Tel: 01 715 72 67 21
eva.krizsanits@inits.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | INI0001