SP-Unterwieser: Dem Hörndlwald wieder eine Zukunft geben!

SPÖ-Antrag auf Überprüfung der Nutzungsmöglichkeiten einstimmig angenommen

Wien (OTS) - Bei der Bezirksvertretersitzung in Hietzing haben
sich die Fraktionen kürzlich darauf geeinigt, dass es eine Expertenstudie über die künftige Nutzung des Gebietes Hörndlwald geben soll. "Seit 25 Jahren wird im Bezirk darüber gestritten, wie es mit dem Areal weitergehen soll. Wir wollen diesen Streit endlich beilegen und dafür sorgen, dass der Hörndlwald bestmöglich genutzt werden kann," betonte SPÖ-Klubvorsitzender Friedrich Unterwieser nach der Sitzung. Umso erfreulicher sei es, dass der Antrag der SPÖ, die Stadt Wien zu ersuchen, eine Expertenstudie über die optimalen Nutzungsmöglichkeiten des Gebietes in Auftrag zu geben, einstimmig angenommen wurde. "Das ist ein wichtiger erster Schritt, um diesem -auch politisch - bedeutsamen Ort endlich wieder eine Zukunft zu geben", betonte Unterwieser.****

Bisher herrschte im Bezirk sowohl unter den Parteien als auch in der Bevölkerung Uneinigkeit und Verwirrung über die weitere Nutzung des Areals." Fest steht, die Franziska-Fast-Anlage steht leer und das Affritsch-Heim ist bereits zum Abbruch freigegeben", so Unterwieser. Der bestehende Sportplatz werde von der Bevölkerung nach wie vor sehr gut angenommen, obwohl es derzeit keine ausreichenden Sanitäranlagen gibt. "Vorstellbar wäre, die Sportanlagen als Teil des Naherholungsgebietes wieder instand zu setzen und weiter auszubauen", sagte Unterwieser. Für weitere Überlegungen zur Nutzung werde man jedoch die Ergebnisse der Expertenstudie abwarten, so der Klubvorsitzende.

"Der Hörndlwald ist eine wichtige Kultur- und Sportstädte für Hietzing. Ich freue mich, dass wir nach dem einstimmigen Beschluss der Bezirksvertreter nun auf dem besten Weg sind, diesen Ort im Interesse aller Hietzinger wieder mit Leben zu füllen", betonte Unterwieser. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002