Prikopa zu Gast in der Atzgersdorfer Katharinenkirche

Wien/Atzgersdorf (OTS) - Am Sonntag, 16. Oktober 2011 gastiert
Prof. Herbert Prikopa erstmals in der Katharinenkirche in Atzgersdorf. Er komponiert und dirigiert das der Wiener Seele entsprechende urtypische Musikstück: eine Schrammel Messe mit den Neuen Wiener Concert Schrammeln und 4 internationalen Solisten.

Im Grunde spielt sich alles in, mit und um Wien in dieser Messe ab. Die Witwe eines von Prof. Prikopa höchst geschätzten Orchestermusikers der Volksoper trat an ihn heran, um in Gedenken an den jüngst Verstorbenen, eine Messe komponieren zu lassen. Es sollte eine Festmesse für die Atzgersdorfer Kirche werden. Diese feiert in diesem Jahr das 250-jährige Bestehen des berühmten "Fieberkreuzes". Das Interesse am Fieberkreuz hat mit dem Jahr 1939 stark nachgelassen, galt es doch die Jahre zuvor als bekannter Wallfahrtspunkt, für den noch die Mutter der Kaiserin Maria Theresia Priestergewänder gestickt hatte.

Prof. Prikopa war sich bewusst, dass sich diese Komposition der Liturgie unterzuordnen hat. Er wollte diese Messe für 4 Gesangssolisten schreiben, (Sopran, Mezzosopran, Tenor und Bariton), tat das auch, damit diese Solostimmen aber nicht zugedeckt würden, verzichtete er auf die Orgel und schrieb als Begleitung in der Altwiener Kirche zum Altwiener Fieberkreuz ein Altwiener Schrammelquintett dazu (2 Geigen, Harmonika, Klarinette in g und Gitarre).

Die Stadt Wien verlieh Prof. Herbert Prikopa das goldene Ehrenzeichen der Stadt- eine Anerkennung und Wertschätzung der Wiener Bevölkerung am 28.9.2011! Wir würden uns freuen eine/n Redakteur/in zur Agape nach der Messe begrüßen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

MusicArtsVienna
Mag. Alexandra Ritter MAS
E: musicartsvienna@gmail.com
T: 00436767049869
W: www.musicartsvienna.eu
www.musicoperavienna.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002