1. LESEABEND >SCHÖNHEIT UND VERGÄNGLICHKEIT< MIEZE MEDUSA / MAGDA WOITZUCK am 12.10.11, 19 Uhr im Essl Museum

Die Autorinnen Mieze Medusa und Magda Woitzuck lesen im Rahmen des Literaturprogramms zur Ausstellung >SCHÖNHEIT UND VERGÄNGLICHKEIT<

Klosterneuburg/Wien (OTS) - Im Zuge der aktuellen Schau >SCHÖNHEIT UND VERGÄNGLICHKEIT< findet am 12.10.11(19Uhr) der erste Leseabend der insgesamt elf Lesungen umfassenden Lesereihe im Großen Saal des Essl Museums statt. Eingebettet in die ebenso schöne wie vergängliche Kulisse (5.10. - 22.01.2011) mit Werken von Jörg Immendorff, Jannis Kounellis, Zoran Music, Marc Quinn, Daniel Spoerri und Antoni Tàpies lesen die Autorinnen in einem freien Raum der Symbiose aus Kunst und Literatur.
Zur Ausstellung ist ein Kunst-Lesebuch erschienen, welches Texte von Manfred Chobot, Rabea Edel, Fabian Faltin, Andrea Grill, Elisabeth R. Hager, Clint Hutzulak, Josef Kleindienst, Mieze Medusa, Lukas Meschik, Alexander Peer, Emmahermine Schiene, Ernesto Susana, Michael Stavaric, Gerhild Steinbuch, Erwin Uhrmann, Alexander Urosevic und Magda Woitzuck enthält. Die Literaten widerspiegeln auf unterschiedlichste Art und Weise das Ausstellungsthema und einzelne Kunstwerke.

Im Anschluss an die Lesungen signieren die Autoren ihre Werke und das Kunst-Lesebuch im Bookshop des Essl Museums. Dort gibt es auch einen Büchertisch mit einer Auswahl an Werken aller Autoren. Das Kunst-Lesebuch enthält ca. 50 Abbildungen, umfasst 304 Seiten und ist um 32 Euro (auch im Buchhandel) erhältlich.

Der Eintritt zu allen Lesungen ist frei!

MIEZE MEDUSA

"schönheit ist luftgriff: 1 klatsch 2 kla-klatsch 3 klatsch 4 kla-klatsch. schreitechnik auf soundteppich."

Mieze Medusa lebte schon an vielen verschiedenen Orten. Sie wird am 12.10. im Essl Museum ihren lyrischen Text "das dunkelt noch nach" vorstellen. Als fixer Stern in Österreichs Hip-Hop und Poetry-Slam-Szene rappt sie gemeinsam mit Tenderboy.

Sie schreibt für das Magazin "The Gap" und ist Teil der monatlichen Wiener Lesebühne "Dogma, Chronik, Arschtritt". Die Autorin bringt Romane ("Freischnorcheln", Milena Verlag), Spoken Word ("Doppelter Textpresse, Milena Verlag) und Raps ("Antarktis", "Tauwetter", Rufzeichen records) zu Papier und gibt Anthologien heraus ("How I fucked Jamal", "Mundpropaganda", Milena Verlag).

MAGDA WOITZUCK

"Dani?", fragte sie zögerlich in die wieder eingetretene Stille, "Was machst du hier?"

Magda Woitzuck schreibt seit ihrer Kindheit. Ihre berührenden Geschichten und Texte sind voller Phantasie und einfallsreichem Witz. Am 12.10. liest sie im Essl Museum aus ihrem Text "Zurück nach Troja". Die Autorin wurde vier Mal mit dem Award4You der Kremser Bank ausgezeichnet (2001, 2002, 2004, 2006), außerdem erhielt sie den Siemens LITERATniktechTUR-Preis in der Kategorie Jugend/Prosa 2004 und den Literaturpreis des Forums Land Niederösterreich in der Kategorie Prosa. Für ihr Hörspiel "Doggod" erhielt sie den Kritikerpreis für das künstlerisch anspruchsvollste Hörspiel des Jahres 2010 und den Prix Europa Special Commendation. Die 28-jährige Autorin reist sehr viel und erwarb so ihre hervorragenden Sprachkenntnisse in Deutsch, Englisch, Polnisch und Spanisch.

1. LESEABEND >SCHÖNHEIT UND VERGÄNGLICHKEIT<
MIEZE MEDUSA / MAGDA WOITZUCK


Großer Saal, Essl Museum bei freiem Eintritt

Datum: 12.10.2011, um 19:00 Uhr

Ort:
Essl Museum
An der Donau-Au 1, 3400 Klosterneuburg

Rückfragen & Kontakt:

Erwin Uhrmann, uhrmann@essl.museum, Tel. +43(0)2243-370 5060
Regina Holler-Strobl, holler-strobl@essl.museum,
Tel.+43(0)2243-370 5062

ESSL MUSEUM - Kunst der Gegenwart
An der Donau-Au 1, A-3400 Klosterneuburg / Wien
www.essl.museum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ESL0001