ÖAMTC: Am Sonntag ist Graz Marathon-Stadt (+GRAFIK)

Rund um die Laufstrecke sind Parkplätze Mangelware

Wien (OTS) - Am 9.10.2011 ist es so weit: Ganz Graz läuft wieder. Damit die Marathon-Teilnehmer auch sicher durch Graz kommen, gibt es in der Zeit von 9.00 bis 16.00 Uhr umfassende Straßensperren und teilweise Einstellung des Bus- und Straßenbahnverkehrs.

Dennoch steht die Stadt keines falls still. Mit einem umfassenden Umleitungs- und Ersatzverkehrsprogramm für Busse und Straßenbahnen sorgen die Graz AG Verkehrsbetriebe für Mobilität.

Wenn am Sonntag (10.10.2010) für tausende Läufer um 10 Uhr der Startschuss zum Grazmarathon fällt, sind bereits zahlreiche Straßenzüge für Pkw gesperrt. Zu Verzögerungen wird es auch im Uni-Viertel sowie rund um Gries- und Lendplatz kommen. Der ÖAMTC empfiehlt den Autofahrern, zeitig aufzubrechen oder öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Aber auch hier muss mit Behinderungen gerechnet werden.

Laufstrecke von 9 bis 16 Uhr gesperrt

  • Opern- und Burgring - Wilhelm Fischer Allee - Glacis (Querung)
  • Elisabethstraße - Hartenaugasse - Leechgasse - Auersberggasse
  • Hilmteichstraße - Schubertstraße
  • Halbärthgasse - Harrachgasse - Goethestraße
  • Heinrichstraße - Parkstraße - Wickenburggasse - Körösistraße
  • Kalvarienbrücke - Floßlendstraße
  • Lagergasse - Großmarktstraße - Puchstraße - Puntigamer Straße
  • Ziehrerstraße - Kasernstraße - Fröhlichgasse - Neuholdaugasse
  • Kais zwischen Kalvarien- und Bertha-von-Suttner Brücke

Bereits Samstagabend (09.10.2010) um 18.30 Uhr werden laut ÖAMTC der Burg- und Opernring wegen Vorbereitungsarbeiten abgeriegelt. Erst in der Nacht auf Montag wird der Ring wieder befahrbar sein.

Die Murbrücken im Zentrum sind ebenfalls unpassierbar. Überqueren kann man den Fluss auf der Neuen Weinzödl Brücke und der Puntigamer Brück. Auch die Kalvarienbrücke und die Bertha-von-Suttner Brücke sind befahrbar, hier muss man nach Informationen des ÖAMTC allerdings wegen Bauarbeiten (im Bereich Kalvariengürtel 22 bzw. auf dem Schönaugürtel Höhe Pestalozzistraße) mit längeren Fahrzeiten rechnen.

Parkmöglichkeiten:

Da Parkplätze in der Innenstadt begrenzt sind, rät der ÖAMTC Zusehern und Teilnehmern, das Auto in P&R-Anlagen abzustellen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt zu fahren:

P&R Zentralfriedhof (50 Stellplätze, kostenlos, Straßenbahn 5 ins Zentrum)
P&R Webling (150 Stellplätze, kostenlos, Bus 32 ins Zentrum)
P&R Ostbahnhof (200 Stellplätze, 4 Euro / Tag, Straßenbahn 13 ins Zentrum)
P&R GKB-Center, (463 Stellplätze, 6 Euro / Tag, Schienenersatzverkehr ins Zentrum)
P&R Murpark (480 Stellplätze, 7 Euro / Tag, Straßenbahn 13 ins Zentrum)
P&R Fölling (201 Stellplätze, 7 Euro / Tag, Bus 211 ins Zentrum)

SERVICE:
Aktuelle Stau-Informationen: www.oeamtc.at/verkehrsservice, Parkinfo-Service: www.oeamtc.at/parkinfo

AVISO AN DIE REDAKTIONEN:
Übersichtsgrafik der Verkehrsbehinderungen und Laufstrecke zum download:
http://www.oeamtc.at/mmedia/download/2011.10.04/1317741754.pdf
(Grafik: ÖAMTC, Veröffentlichung honorarfrei)

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Kner
ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
Tel.: +43 (0)1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001