GLOBAL 2000-Mitarbeiter präsentiert: "Fruchtgemüse: Alte Sorten und außergewöhnliche Arten neu entdeckt"

Wien (OTS) - Clemens Arvay, Agrarbiologe bei GLOBAL 2000, liest am 6. Oktober um 19:00h im Festsaal der Universität für Bodenkultur aus seinem Buch "Fruchtgemüse: Alte Sorten und außergewöhnliche Arten neu entdeckt".

Alte Gemüsesorten bieten ein breites Spektrum an Farben, Formen und Geschmacksrichtungen. In dem Buch präsentiert Arvay bekannte, aber auch exotische Sorten, die sich in unseren Breitengraden erfolgreich (wieder-)anbauen lassen. Bei der Lesung werden diese exotischen Gemüsesorten wie etwa Erdbeerspinat, Feuerbohne, Spargelerbse oder Pepino ausführlich vorgestellt. Der bekannte ehemalige Generaldirektor des Naturhistorischen Museums Bernd Lötsch, der das Vorwort zu diesem Buch verfasst hat, wird im Zuge der Lesung ebenfalls einen Vortrag halten.

Der Agrarbiologe Clemens G. Arvay studierte Biologie an der Karl Franzens Universität Graz sowie Angewandte Pflanzenwissenschaften an der Universität für Bodenkultur in Wien. Seine langjährigen Forschungsschwerpunkte sind die ökologische Landwirtschaft sowie die Diversität alter Kulturpflanzensorten und alter landwirtschaftlicher Haustierrassen. Er verfügt über einen reichhaltigen theoretischen sowie praktischen Erfahrungsschatz aus dem Ökolandbau. Klaus Kastenhofer, Geschäftsführer von GLOBAL 2000, erklärt: "Wir freuen uns sehr, Clemens Arvay als unseren Mitarbeiter gewonnen zu haben. Sein Buch ist als Beitrag zum Erhalt der gefährdeten Kulturpflanzenvielfalt zu sehen."

Fruchtgemüse
von Clemens G. Arvay

erschienen im Leopold Stocker Verlag

wird präsentiert am

6. Oktober 2011 um 19.00h

Universität für Bodenkultur, Festsaal
Gregor Mendel Straße 33, 3. Stock
1180 Wien

Begrüßung: Mag. Wolfgang Dvorak-Stocker, Leopold Stocker Verlag Einleitung: Univ.-Prof. Dr. Bernd Lötsch, Ehm. Generaldirektor des Naturhistorischen Museums
Musikalische Begleitung durch Ethnomusiker Werner Heinisch alias "Der Traumwandler"
Im Anschluss werden Erfrischungen serviert

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000
Nunu Kaller/Simonne Baur
Tel.: +43 699 1 42000 20/ +43 699 1 42000 23
presse@global2000.at
www.global2000.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001