Das Architekturzentrum Wien gedenkt Architekt Franz E. Kneissl

Architekt Franz E. Kneissl (09.02.1945 Judenburg, Stmk. - 29.09.2011 Krumpendorf, Kärnten) gestorben

Wien (OTS) - Die Wiener Architekturszene verliert mit dem Tod von Franz Kneissl (1945-2011) eine singuläre Künstlerpersönlichkeit, deren Unangepasstheit keine Attitüde war. Sein kritisches und "still-sprödes" Werk als Architekt und Schriftsteller prädestinierten ihn, von der Kollegenschaft geschätzt und vom Architekturbetrieb kaum wahrgenommen zu werden.

Nach seinem Architekturstudium an der Akademie der bildenden Künste in Wien (Meisterschule E. A. Plischke) gründete Kneissl mit Werner Appelt und Elsa Prochazka die Bürogemeinschaft "IGIRIEN", die bis 1985 eine Reihe von klein- und großmaßstäblichen Projekten realisierte. Im Zentrum dieser Werkphase stehen die 1976-80 am Wiener Stadtrand errichteten Mehrzweckhallen, die noch heute in der Verzahnung des nachkonziliaren Sakralbaus mit der Alltagsästhetik der Peripherie überraschen. In der Siedlung "Simmeringer Haide" (1988-91) addierte Kneissl einen einzigen Haustyp in weicher Linienführung zu einem dichten und differenzierten Gefüge, das ein erstaunliches Maß an Privatheit und Freiraum gewährt.

Zwei temporäre Arbeiten - der Umbau des Literarischen Quartiers Alte Schmiede (1992-95) und der Pavillon "80 Tage" im Hof des Architekturzentrum Wien (1995) - fielen bereits in eine Zeit, in der sich Franz E. Kneissl nach und nach von der Architektur entfernte, um sich vermehrt dem Schreiben zu widmen. Sein Roman "Eine Ratte namens Apfel" - u.a. eine Abrechnung mit dem lähmenden Bürokratismus des Bauwesens - erschien 2001 im Sonderzahl-Verlag, 2006 folgte im gleichen Verlag der Erzählband "Taxi zum Parkplatz". In den letzten Jahren lebte Franz Kneissl zurückgezogen in Krumpendorf/Kärnten im Haus seiner Eltern, wo er am 29. September einem Herzinfarkt erlag.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ines Purtauf
Architekturzentrum Wien
Museumsplatz 1 im MQ, 1070 Wien
Telefon: 01/522 31 15-23
purtauf@azw.at
www.azw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AZW0001