125 Jahre Raiffeisen in Österreich

LH Pröll: Ein verlässlicher Partner für die Entwicklung des Landes

Sankt Pölten (OTS/NLK) - "Raiffeisen ist ein verlässlicher
Partner für die Entwicklung des Landes", sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute, Sonntag, 2. Oktober, in Mühldorf bei Spitz an der Donau, wo 1886 der erste "Spar- und Darlehenskassenverein" eröffnet worden war und wo die Raiffeisenbank Krems und mit ihr die Spitze von Raiffeisen heute die Gründung der ersten Raiffeisenbank in Österreich vor nunmehr 125 Jahren feierte. "Die Idee des Friedrich Wilhelm Raiffeisen", so Pröll weiter, "setzt auf Solidarität und ist damit heute wichtiger denn je. Raiffeisen ist das beste Beispiel dafür, was es heißt, für andere da zu sein. Zudem gibt es in dieser Organisation eine Verankerung und Geborgenheit und auch in kultureller sowie in wirtschaftlicher Hinsicht ist Raiffeisen ein starker Partner Niederösterreichs." Im Rahmen der Feierlichkeiten überreichte der Landeshauptmann DI Anton Bodenstein, seines Zeichens Obmann der Raiffeisenbank Krems, das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich.
Die österreichische Bankengruppe ist mittlerweile von Mühldorf bis Wladiwostok erfolgreich tätig, die Raiffeisen-Bankengruppe NÖ-Wien -also die NÖ Raiffeisenbanken und die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien -betreut über 1,2 Millionen KundInnen vor allem im Osten Österreichs; rund 5.000 Personen haben hier ihren Arbeitsplatz. In Niederösterreich sind die 74 selbstständigen Raiffeisenbanken mit einem Marktanteil von 42 Prozent Marktführer, in Wien betreuen rund 600 KundenberaterInnen KundInnen an 67 Standorten.
Das Haus, in der die Raiffeisenbank Mühldorf, die eine Bankstelle der Raiffeisenbank Krems darstellt, bereits vor 125 Jahren untergebracht war, beherbergt die Bankstelle heute nicht mehr, vor wenigen Jahren wurde an anderer Stelle in der Gemeinde ein neue Filiale errichtet.
Nähere Informationen: Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, Dr. Michaela Stefan, Telefon 01/21136-2419, e-mail michaela.stefan@rh.raiffeisen.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001