150 sanierte Häuser erzielen beachtliche Einsparungen bei Heizwärmebedarf und CO2-Emissionen

Wien (OTS) - Premium Immobilien AG gibt bei Pressekonferenz die Ergebnisse umfassender ökologischer Maßnahmen bekannt: die Heizwärmebedarf-Einsparung der bis dato 150 sanierten Zinshäuser könnte Marktgemeinde wie Mondsee ein Jahr lang versorgen. Des Weiteren gibt Premium gemeinsam mit der Magistratsdirektion einen Überblick auf das bestehende städtebauliche Sanierungspotential.

Die Premium Immobilien AG widmet sich seit 15 Jahren der Sanierung und Renovierung innerstädtischer Altwiener Anlageimmobilien und setzt auf umweltfreundliche Technologien in den Bereichen Bauen & Sanieren, Energieeffizienz, Mobilität und Erneuerbare Energien. Bisher konnten bereits 150 Zinshäuser saniert werden, wodurch wesentlich zum Klimaschutz und zur Pflege des Wiener Stadtbildes beigetragen wurde. Die hervorragenden Ergebnisse wurden anlässlich der heutigen Pressekonferenz präsentiert: Durch eine Umsetzung der neuen energetischen Standards und durch Neuschaffung von zusätzlichem Wohnraum - wie beispielsweise Dachgeschossausbauten - konnten beständige Wertsteigerungen, eine deutliche Reduktion des Heizwärmebedarfs, sowie eine massive CO2-Einsparung erreicht werden. "Wir sind stolz darauf, dass wir mit der jährlichen Einsparung an Kilowattstunden der 150 Premium Häuser 1.475 Haushalte für ein Jahr versorgen könnten, das entspricht in etwa der Anzahl der Haushalte einer Marktgemeinde wie Mondsee!", so Premium Vorstand Walter Wittmann.

Nach rund zwei Jahren Bauzeit ist ein Gründerzeithaus umfassend saniert und reduziert damit den Mietern die sonst üblichen Heizkosten um durchschnittlich 62 Prozent. Dies ergab eine Analyse der letzten acht fertig gestellten Premium Häuser. Dazu Michael Baert, Geschäftsführer der Premium Bauträger GmbH: "Durch unsere energieeffizienten Sanierungskonzepte und die Umstellung auf Fernwärme, ersparen sich die Mieter der Premium Häuser rund 62 Prozent der jährlichen Heizkosten." Hochgerechnet auf die 150 von Investoren erworbenen und durch die Stadt Wien geförderten Wohnhaussanierungen ergibt dies eine Einsparung von rund einer Million Euro pro Jahr. "Der Erfolg unserer ökologischen Maßnahmen macht sich also bezahlt, nicht nur für die Umwelt sondern auch für die Geldbörse!", erläutert Baert.

Betont wurde bei der heutigen Pressekonferenz auch der Beitrag zur Lebensqualität in Wien, den energieeffizientes Sanieren leistet. Unter der plausiblen Annahme, dass die Beheizung vor Sanierung über Brennwerttechnologie wie z.B. Gas erfolgte, ersparen die 150 sanierten Häuser den Wienern jährlich rund 44.000 Tonnen CO2-Ausstoß. Für eine temporäre CO2-Fixierung dieser Menge müssten pro Jahr vier Millionen Fichten gepflanzt werden.

Feststellen lässt sich also, dass in Zeiten teurer Energie, Exklusivität und Komfort in keinem Widerspruch zu umweltfreundlichem und kosteneffizientem Bauen stehen. In der so geschaffenen Win-/Win-Situation profitieren die Mieter von der Heizkostenreduktion und die Umwelt von den verringerten CO2-Emissionen.

Die Entwicklung in den Wiener Stadterneuerungsgebieten war bei der heutigen Pressekonferenz der Premium Immobilien AG ebenfalls ein Thema. So zeigt die Dynamik der baulichen, wirtschaftlichen und sozioökonomischen Entwicklung in den Wiener Stadterneuerungsgebieten unterschiedliche Geschwindigkeiten. "Im zentrumsnahen Bereich ist derzeit eine sehr hohe Dynamik zu verzeichnen, bewegt man sich stadtauswärts in Richtung des Gürtels, nimmt diese Dynamik zwar im Vergleich etwas ab, bleibt aber immer noch deutlich spürbar", so Gerhard Berger von der Magistratsdirektion der Stadt Wien, Stadtbaudirektion Gruppe Hochbau "Die hier laufenden umfassenden städtischen Erneuerungsprogramme, die Lagegunst und gleichzeitig steigende Investitionsbereitschaft des Immobilienmarktes, lassen mittlerweile aber auch hier einen deutlichen Aufwärtstrend erkennen."

Über die Premium Immobilien AG:

Die Premium Immobilien AG ist einer der renommiertesten Immobilienentwickler Österreichs und der Spezialist für "Wohnen als Geldanlage" für private und institutionelle Investoren. Seit 1995 konzipiert und entwickelt das Unternehmen erfolgreich Immobilienprojekte in Österreich und Deutschland. Bis dato wurden für Anleger über 150 Zinshäuser erworben. Darin befinden sich mehr als 4.400 Wohnungen mit einer Gesamtfläche von 290.000 m2. In Summe haben Anleger mehr als EUR 800 Mio. in Premium Immobilien veranlagt und profitieren von ihren soliden, krisensicheren und werthaltigen Investments.

Rückfragen & Kontakt:

Premium Immobilien AG
Mag. Agnes Meyer
Tel. 01-545 40 70/51
a.meyer@premium.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008