Alternativnobelpreisträger im MuseumsQuartier Wien - Prof. Abouleish präsentiert "SEKEM-Nachhaltige Entwicklung in Ägypten"

Wien (OTS) - Prof. Dr. Ibrahim Abouleish, ausgezeichnet mit dem Alternativen Nobelpreis, ist am 26.09., 19h auf Einladung von BIO AUSTRIA gemeinsam mit dem MuseumsQuartier Wien zu Gast im MQ und wird im Rahmen eines Vortrags sein Entwicklungsprojekt "SEKEM -Nachhaltige Entwicklung in Ägypten" vorstellen.

SEKEM ist eine ägyptische Kulturinitiative und ein Fairtrade-Unternehmen, das 1977 von Prof. Dr. Ibrahim Abouleish gegründet wurde. Das Entwicklungsmodell zeichnet sich aus durch seine dreigliedrige Verbindung wirtschaftlichen Erfolgs, der sozialen Projekten fördernd zur Verfügung steht und eine vielfältige und intensive Kulturarbeit unterstützt. Auf diese Weise zeigt SEKEM großen Erfolg im biologisch-dynamischen Anbau und konnte in Ägypten den größten Markt für Bio-Produkte außerhalb der westlichen Welt aufbauen. Die Sekem Development Foundation unterhält seit vielen Jahren eigene Schulen und Berufsbildungsstätten für 700 Kinder und Jugendliche sowie ein Gesundheitszentrum, das über 30.000 Menschen in der näheren Umgebung versorgt. Weiters hat sie eine Akademie für angewandte Forschung in verschiedensten Bereichen der nachhaltigen Entwicklung und als jüngstes Vorhaben die Heliopolis Universität gegründet. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz erfüllt das Projekt damit erfolgreich die Anforderungen an eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung.

Im Rahmen der BIO-AUSTRIA-Informationsoffensive "Wir schauen aufs Ganze" und in Kooperation mit dem MuseumsQuartier Wien anlässlich "10 Jahre MQ" wird Prof. Dr. Ibrahim Abouleish, ausgezeichnet mit dem Alternativen Nobelpreis, die Initiative näher vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Über BIO AUSTRIA

BIO AUSTRIA ist mit rund 13.000 Mitgliedern der größte Bio-Verband Europas. Biobäuerinnen und Biobauern erbringen mit ihrem ganzheitlichen, multifunktionalen Landwirtschaftssystem vielfältige Leistungen für die gesamte Gesellschaft: sie schützen unsere Lebensgrundlagen wie Boden, Wasser und Klima und erhalten die Vielfalt des Lebens. Die BIO AUSTRIA Informationsoffensive "Wir schauen aufs Ganze" stellt die Bio-Landwirtschaft in einen größeren Konnex: hochkarätige Referenten und Referentinnen beleuchten die Zusammenhänge ihres Spezialgebiets und der Bio-Landwirtschaft -eröffnet wurde die Vortragsreihe 2010 von dem renommierten Quantenphysiker und Alternativnobelpreisträger Prof. Dr. Hans-Peter Dürr.

SEKEM - Nachhaltige Entwicklung in Ägypten -
Prof. Dr. Ibrahim Abouleish


Anmeldung erforderlich unter sekem@bio-austria.at
Der Eintritt ist frei!

Im Anschluss an den Vortrag lädt BIO AUSTRIA, die Organisation der
österreichischen Biobäuerinnen und Biobauern, zu einem Empfang in
die Ovalhalle

Datum: 26.9.2011, um 19:00 Uhr

Ort:
Arena21 MuseumsQuartier Wien
Museumsplatz 1, 1070 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Presse BIO AUSTRIA: Eva Straka
Tel: [+43] (0)676/842 214 - 214
E-Mail: eva.straka@bio-austria.atPresse MQ: Mag. Irene Preißler
Tel. [+43] (0)1 / 523 58 81 - 1712
E-mail: ipreissler@mqw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MQW0001