Wiener Staatsoper: Solistenkonzert mit Thomas Quasthoff abgesagt

Wien (OTS) - Der Liederabend mit Thomas Quasthoff und Lars Vogt am 20. September 2011 - der erste von sechs Terminen der neuen Reihe "Solistenkonzerte" an der Wiener Staatsoper - muss aus Krankheitsgründen abgesagt werden. Die Agentur von Thomas Quasthoff teilte der Direktion der Wiener Staatsoper mit, der Bassbariton habe "nach einer hartnäckigen Kehlkopfentzündung auf ärztliches Anraten hin entschieden, bis zum Ende des Jahres zu pausieren und sämtliche Konzertverpflichtungen abzusagen. Er möchte seiner Stimme die notwenige Zeit zur Rekonvaleszenz und Erholung geben und freut sich, zu Beginn des kommenden Jahres wieder in gewohnter Form aufs Podium zurückzukehren. Seinem treuen Publikum und allen Veranstaltern dankt er für das Verständnis!".
Es wird nach einem Ersatztermin für das Konzert gesucht, der zu gegebener Zeit bekanntgegeben wird.

Bereits erworbene Karten werden ab sofort in der Kassenhalle der Bundestheater (Operngasse 2, 1010 Wien) zurückgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Staatsoper
MMag. André Comploi
Pressechef
Tel.: (+43/1) 51444/2308
andre.comploi@wiener-staatsoper.at
www.wiener-staatsoper.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STO0001