Zahlreiche Aktionen und Impulse für bewusste Mobilität

Vorarlberg MOBILWoche von 16. bis 22. September 2011

Bregenz (OTS/VLK) - Zu Fuß gehen, Radeln, Bus- und Bahnfahren -diese Möglichkeiten der klimaschonenden und sanften Mobilität werden im Rahmen der Vorarlberg MOBILWoche von Freitag, 16. bis Donnerstag, 22. September 2011 wieder verstärkt in den Mittelpunkt gestellt. Land, Verkehrsverbund und 40 Gemeinden warten mit zahlreichen Aktionen auf.

"Unser Land hat im Österreich-Vergleich eine Spitzenposition bei der Förderung umweltfreundlicher und energiesparender Mobilitätsformen", sagte Landeshauptmann Herbert Sausgruber heute, Dienstag, im Pressefoyer. Vorarlberg ist Radlerland Nummer 1 und bekommt im jüngsten VCÖ-Bahntest das beste Zeugnis. Und mit den erfolgreichen Projekten LANDRAD und VLOTTE werden auch in der Elektromobilität Akzente gesetzt. Die mittlerweile 14 VLOTTE-Elektroautos des Landes - ein Zehntel des gesamten Fuhrparkes - haben zusammen schon 132.000 Kilometer auf dem Tacho.

Verkehrslandesrat Karlheinz Rüdisser unterstrich das Engagement des Landes Vorarlberg in Sachen weiterer Verbesserungen des öffentlichen Verkehrs und Ausbau des Radwegenetzes. Als Beispiel hob er die neue Radwegbrücke zwischen Bregenz und Hard hervor. "Hier sieht man: Wo die Infrastruktur stimmt, wird die sanfte Mobilität sehr gerne angenommen", so Rüdisser. Darüber hinaus gelte es aber weiter sehr stark auf Information und Bewusstseinsbildung zu setzen, und genau das ist das Ziel der Vorarlberg MOBILWoche.

Ein besonderes Angebot kündigte der Geschäftsführer des Vorarlberger Verkehrsverbundes, Christian Österle, für die Aktionswoche an: Von Freitag, 16. bis Freitag, 23. September kann man mit einem 11-Euro-Ticket in ganz Vorarlberg Bus- und Bahnfahren. Jahreskarten (domino, regio, SL+) sind in dieser Woche im gesamten Verbundraum gültig. Zum 20-Jahre-Jubiläum des VVV bietet das neue Magazin "Fensterplatz" Einblick in eines der erfolgreichsten Verkehrssysteme Österreichs.

Weitere Programmpunkte: Von 15. bis 30. September erhält man die Aktions-VORTEILScard der ÖBB und bei Anmeldung in der Mobilwoche gibt es eine viermonatige Gratis-Carsharing-Mitgliedschaft. Dazu kommen Fahrradfeste, Mobilitätsmärkte und Elektromobilitäts-Tests in den teilnehmenden Gemeinden. Den Abschluss der Aktionswoche macht der traditionelle "autofreie Tag" (Mittwoch, 22. September). An öffentlichen Plätzen werden Autos verpackt und mit dem Schriftzug "Mein Auto hat heute frei" versehen. Dazu gibt es ein Gewinnspiel.

Mehr zur Vorarlberg MOBILWoche 2011 auf www.vmobil.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003