FPK-Gallo: Petzners Angst ist unbegründet - Hypo-U-Ausschuss gewährleistet Transparenz und Öffentlichkeit!

Klagenfurt (OTS) - Die morgige Zeugeneinvernahme des BZÖ-Mandatars Stefan Petzner vor dem Hypo-Untersuchungsausschuss sei bereits am 11. Mai 2011 einstimmig so beschlossen worden und diene ausschließlich der seriösen und sachlichen Aufarbeitung des Untersuchungsgegenstandes, erklärt der stellvertretende Vorsitzende des Hypo-Untersuchungsausschusses, 3. Landtagspräsident Ing. Johann A. Gallo, in Reaktion auf die heutige Stellungnahme Petzners.

Dabei brauche auch Petzner mit Sicherheit keine Angst davor zu haben, dass irgendetwas, verheimlicht oder verschwiegen werden solle. "Vielmehr ist Petzner eingeladen, sein Wissen und seine Unterlagen auf den neuesten Stand zu bringen, um alles und wirklich alles aufdecken zu können. Immerhin steht Petzner dabei unter Wahrheitspflicht. Da die Ermittlungsergebnisse des Ausschusses Eingang in den öffentlichen Endbericht finden, ist auch für ausreichende Transparenz gesorgt", ergänzt Gallo.

Er, Gallo, freue sich jedenfalls auf die morgigen Ausführungen Petzners, zumal dieser weder in der Landesholding, noch der Hypo irgendeine Funktion bekleidet habe und sich entgegen seinen gewohnten Wichtigkeitsgewichtungen bisher vor der Öffentlichkeit beharrlich ausgeschwiegen und nicht einmal Staatsanwaltschaften oder andere ermittelnde Behörden beglückt habe, schließt Gallo.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001