Seeste und Stadt Wien eröffnen den Friedrich-Gulda-Park der Park Apartments Landstraße

Wien (OTS) - Exklusive Wohnanlage im Bezirkszentrum Landstraße fertiggestellt - mit einer Skulptur von Lois Anvidalfarei und Klaviertasten zum Spazierengehen.

Der international tätige Südtiroler Bauträger und Projektentwickler Seeste Bau AG errichtete nach Plänen des Architekten Gustav Peichl eine frei finanzierte Wohnanlage zwischen der Landstraßer Hauptstraße, Sechskrügelgasse und Ungargasse. Zugleich mit der Übergabe des letzten Bauteils an die Eigentümer wird am 8. September der "Friedrich-Gulda-Park" mit einem Gulda-Konzert gefeiert. Dabei wird eine Bronzeskulptur von Lois Anvidalfarei im Beisein des Südtiroler Künstlers in die Obhut der Stadt Wien übergeben. Sie trägt den Titel "Der liegende Kopf mit dem riesigen Ohr" und ist "eine Hommage an Friedrich Gulda, an seine Musik".

Durch die 1000 m2 große Grünfläche führt ein mit weißen und schwarzen Steinen belegter Weg, der die Tastatur eines Konzertflügels abbildet. Damit wird nicht nur die Beziehung zum großen Pianisten und Komponisten Friedrich Gulda (1930 - 2000) hergestellt, der im Dritten Bezirk aufgewachsen ist; auf dem Areal perfektionierte schon im frühen 19. Jahrhundert eine Klavierfabrik die "Wiener Mechanik".

Mit diesem Symbolweg ergänzte Prof. Gustav Peichl die von ihm entworfene Wohnanlage. "Denn es gibt eine Liebe zwischen Architektur und Garten, es gibt eine Liebe zwischen Architektur und Musik", bekräftigte Peichl bei einer Pressekonferenz. Der langjährige Professor an der Wiener Akademie der bildenden Künste will die 108 Wohneinheiten und den Park als "Beitrag zur Wiener Wohnkultur und zu einem gesitteten Städtebau mit maßstäblichem Gesicht" verstanden wissen.

Erich Hohenberger, Bezirksvorsteher der Landstraße, dankte dem Südtiroler Unternehmer und Bauherrn Michael Seeber: "Mit dem heutigen Tag ist der Bezirk wesentlich reicher geworden." Hohenberger weist auf eine besonders starke Nachfrage nach Wohnungen in seinem Bezirk hin. In zentraler Lage nahe dem Rochusmarkt und bei der U-Bahn habe die Seeste Bau AG eine "kleine Oase zum Ausruhen" geschaffen. Der Bezirk wird sie in seine Pflege übernehmen.
Michael Seeber, Aufsichtsratsvorsitzender und Eigentümer der Seeste Bau AG, gab beim Bildhauer Lois Anvidalfarei, einem Ladiner aus dem Gadertal und Avradimis-Schüler, die Parkskulptur in Auftrag. Zur festlichen Enthüllung steuern Paul und Rico Gulda, Söhne Friedrich Guldas, und Felicia Gulda, eine Enkelin, ein Musikprogramm bei. Die erst 12 Jahre alte Geigerin studierte mit Rico Gulda ein Stück ein, das Friedrich Gulda als 12-jähriger komponierte. Paul Gulda wählte Piecen von Beethoven und Mozart; auf "Ecossaisen", ein Wienerlied und "Play Piano Play" von Friedrich Gulda folgt als Höhepunkt der musikalischen Würdigung dessen "Konzert für Violoncello und Blasorchester" (1981).

Park Apartments Landstraße:

Insgesamt entstanden 108 Eigentumswohnungen mit hochwertiger Ausstattung, davon 39 Vorsorgewohnungen, die von der RVW, einer gemeinsamen Gesellschaft mit Raiffeisen, verwertet wurden, ein Gewerbebetrieb und eine großzügige Tiefgarage mit 188 Stellplätzen.

Projektadresse: 1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße 48, Pfarrhofgasse 1a und 2a
Wohnungsgrößen: 45 m2 - 260 m2, Wohnnutzfläche: 9.600 m2, Projektvolumen: EUR 45 Mio
Bauträger: St. Josef Liegenschaftsverwaltungs- und Beteiligungs GmbH (eine Projektgesellschaft der Seeste Bau AG)
Planung: Architekten Peichl & Partner in Kooperation mit den Kanner & Mikolasch
Generalunternehmer: Arge Strabag & Dywidag

Seeste Bau AG

Der private Südtiroler Bauträger und Projektentwickler Seeste Bau AG mit Stammhaus in Bozen und Niederlassungen in Gießhübl bei Wien, Verona und Leipzig ist seit mehr als 40 Jahren international tätig. Seeste entwickelt Wohnimmobilien, Gewerbe- und Anlageobjekte sowie internationale Ferien- und Skiresorts wie z.B. in China. Dabei sind wirtschaftliche Lösungen, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz stets die Grundpfeiler für jedes Projekt.

In Wien konnte die Seeste Bau AG vor kurzem die Gleichenfeier des Projekts "Wohnen am Schubertturm" (1030 Wien, Erdbergstraße 17) feiern. Am Schillerplatz in der City adaptiert sie das ehemalige Hotel Britannia zu einem exklusiven Wohnhaus; in der Wilhelmstraße 25 - 29 (1120 Wien) entstehen Eigentumswohnungen von 40 bis 130 m2 . Eine weitere Anlage mit Eigentumswohnungen wurde soeben in Perchtoldsdorf (Wiener Gasse 110) fertig gestellt.

Weitere Bilder unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/2175

Rückfragen & Kontakt:

Ursula Daume, Seeste Bau AG,
Perlhofgasse 2, 2372 Gießhübl
Tel. 02236 86 50 68-14, Mobil: 0664 800 36 214
E-Mail: u.daume@seeste.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0002