VP-Leeb: Öffentliche Ausschreibung für VBW Musical-Intendanz ist Gebot der Stunde

Nach Abgang Zechners soll mittels Ausschreibung international nach der besten Besetzung gesucht werden

Wien (OTS) - Nachdem - wie in den Medien kolportiert - Kathrin Zechner zum ORF wechselt, wird die Intendanz der größten Musicalbühnen dieses Landes vakant. Thomas Drozda wollte erst im Juni dieses Jahres den Vertrag von Kathrin Zechner zum wiederholten Male und ohne Ausschreibung verlängern. Nunmehr scheint klar, dass der Posten neu besetzt werden muss.

ÖVP Wien Kultursprecherin LAbg. Isabella Leeb fordert daher, diese Position endlich öffentlich international auszuschreiben, um den besten Kandidaten oder die beste Kandidatin dafür zu finden: "Es kann und darf nicht sein, dass hier wieder eine SPÖ-interne Postenbesetzung stattfindet. Es wäre für eine Weltstadt wie Wien beschämend, wenn die Intendanz der größten Musicalbühnen Österreichs ohne internationale Ausschreibung besetzt werden würde."

Der Geschäftsführer der Vereinigten Bühnen Wien Thomas Drozda ist daher aufgefordert, die Ausschreibung mit einem geeigneten Auswahlverfahren so schnell wie möglich in die Wege zu leiten, um für diese Position die fachlich versierteste und geeignetste Person zu finden. "Ich erwarte mir auch, dass die Grünen in Wien endlich ihre Kontrollfunktion innerhalb der rot-grünen Koalition wahrnehmen und einer Besetzung dieses Postens ohne Ausschreibung ihre Zustimmung verweigern werden", so Leeb abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001