Grundsteinlegung Kaiserwasser: Bank Austria errichtet Zentrum für Sport, Freizeit und Managemententwicklung

Wien (OTS) -

  • Grundsteinlegung mit Michael Häupl, Bürgermeister der Stadt Wien und Willibald Cernko, Vorstandsvorsitzender der Bank Austria
  • Investitionsvolumen: 18,9 Millionen Euro
  • Fertigstellung bis zum zweiten Quartal 2013
  • Kaiserwasser-Investition ist klares Bekenntnis der UniCredit zum Standort Wien

~

Im 22. Bezirk errichtet die Bank Austria an der Adresse Kaiserwasser, Eiswerkstraße 20 ein Zentrum für Sport, Freizeit und Managemententwicklung. Kaiserwasser wird mit seiner innovativen Ausstattung neben dem weiterhin umfangreichen Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten für alle MitarbeiterInnen vor allem das "lebenslange Lernen" im Fokus haben.

Die Grundsteinlegung für das Projekt Kaiserwasser erfolgte heute im Beisein des Wiener Bürgermeisters Michael Häupl und Willibald Cernko, Vorstandsvorsitzender der Bank Austria. Errichtet wird dieses innovative Zentrum, das Sport-, Freizeit- sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Bank Austria MitarbeiterInnen gekonnt kombiniert von der Kaiserwasser Errichtungs und Betriebsgesellschaft GmbH, einer 100%igen Tochter der Bank Austria als Investor. Im zweiten Quartal 2013 soll Kaiserwasser offiziell eröffnet werden. Das Investitionsvolumen beträgt 18,9 Millionen Euro. Von dem insgesamt 10.000 Quadratmeter großen Areal sind demnach 2.300 Quadratmeter für Sportanlagen und weitere 1.400 Quadratmeter für Aus- und Weiterbildung vorgesehen. Für dieses Projekt wurde die ARGE Demarle-AUHOF beauftragt.

Wiens Bürgermeister Michael Häupl: "Ich freue mich sehr über das Engagement der Bank Austria. Wien ist und bleibt der attraktive Standort für internationale Unternehmen, die in Mittel- und Osteuropa tätig sind. Kaiserwasser ist ein klares Bekenntnis der Bank zum Wirtschaftsstandort Wien. Die beträchtliche Investition in diese Anlage beweist die hohe Attraktivität, die Wien für Unternehmen hat."

"Als Teil einer der größten europäischen Bankengruppen wissen wir, dass die Motivation und Kompetenz unserer MitarbeiterInnen die entscheidenden Wettbewerbsvorteile beim Kunden und zugleich die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zu unserem Mitbewerb sind. Daher hat die Aus- und Weiterbildung einen extrem hohen Stellenwert und wir investieren allein in Österreich jährlich rund 3 Millionen Euro in diesen Bereich", so Willibald Cernko, Vorstandsvorsitzender der Bank Austria. "Kaiserwasser wird daher neben dem umfangreichen Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten für alle MitarbeiterInnen vor allem das 'lebenslange Lernen' im Fokus haben. Zugleich ist diese Entscheidung ein klares Bekenntnis zum Standort Wien und Ausdruck des hohen Stellenwerts, den wir als Subholding der UniCredit für Zentral-und Osteuropa in unserer Gruppe haben", ergänzt Cernko.

Rückfragen & Kontakt:

Bank Austria Pressestelle Österreich
Martin Kammerer, Tel. +43 (0) 50505 - 52803
E-Mail: martin.kammerer@unicreditgroup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UCR0001