Neue Kletterhalle im Sportzentrum Marswiese

Wien (OTS) -

Diese Meldung wurde korrigiert Neufassung in Meldung OTS0084 vom 07.09

Am 24.September wird auf der Marswiese, dem Sportzentrum der Erzdiözese Wien, im 17.Bezirk eine große Kletterhalle eröffnet. Der Obmann des zuständigen Sportstättenvereins, Mag. Franz Ivan, spricht von "einer wichtigen Angebotserweiterung für die Marswiese. Mit 35 m Länge, 18 m Breite und einer Höhe von 10 Metern gehört die Kletterhalle zu den größten in Wien". Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren wird es Angebote rund um die Uhr und an 363 Tagen im Jahr geben.

Auf 900 m2 Kletterfläche sind 150 Kletterrouten für Vorstiegs- und Toprope-Klettern in den Schwierigkeitsgraden 4-10 und eine Vielzahl an markierten Boulderproblemen eingerichtet.

Auch für therapeutische Zwecke und für Behinderte ist die Halle geeignet.

Die Einweihung und Eröffnung der Kletterhalle nimmt der Generalvikar der Erzdiözese Wien, Generalvikar Dr. Nikolaus Krasa, assistiert vom Dompfarrer Mag. Anton Faber vor. Die beiden Kletterversierten werden sodann die Wände, Griffe und Routen testen und "Erstbesteigungen" vornehmen.

Ab 14 Uhr ist "open house", der eigentliche Eröffnungsakt beginnt um 15 Uhr und im Anschluss steht die Halle für Publikumsklettern zu Verfügung. Mit einem Lichtbildervortrag von Herbert Ranggetiner ("Mensch und Fels im Ausnahmezustand") um 2o Uhr endet die Veranstaltung auf der Marswiese.

Ca. 10 ausgebildete Trainer werden in Zukunft die unterschiedlichsten Kurse betreuen und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Eintrittspreise bewegen sich je nach Alter, Tageszeit und Wochentag zwischen Euro 3,00 und Euro 13,00. Geführt wird der Kletterbetrieb vom Sportstättenverein Marswiese in Kooperation mit dem Österr. Gebirgsverein, der sein fachliches Know-how einbringt. Weitere Kooperationspartner sind der Raiffeisen-Club, der Sportausstatter Northland und die Tageszeitung "Die Presse"

"Die Halle will offen sein für alle, ein Integrationsort für Jung und Alt werden, für Menschen unterschiedlichster Herkunft und sozialer Stellung" setzt Franz Ivan dem Unternehmen zum Ziel.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Jütte, Tel. 0664/1609105, Email: juette@marswiese.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002