Umfrage: Nachrichten sind die beliebtesten Tablet-Apps

Umfrage von APA und Maketagent.com: Digitale Ausspielkanäle für Medien werden langfristig Print überholen, Gedrucktes ebenfalls noch lange gefragt

Wien (OTS) - Nachrichten stehen bei der mobilen Nutzung von Apps
an erster Stelle, am Tablet genießen die Medieninhalte zudem eine beachtliche Nutzungsdauer. Es wird erwartet, dass digitale Ausspielkanäle innerhalb der nächsten zehn bis 20 Jahre das bedruckte Papier ablösen werden und dass es auch in Österreich eine rein digitale Zeitung geben wird. Print-Ausgaben werden aber dennoch weiter bestehen. Das sind die Hauptergebnisse einer von Marketagent.com in Zusammenarbeit mit der APA - Austria Presse Agentur durchgeführten aktuellen Online-Umfrage zur mobilen Nutzung von Print-Inhalten in Österreich.

Für die Studie wurden knapp 600 Kontakte aus der Medien- und Technologiebranche nach ihren Einschätzungen sowie zusätzlich mehr als 1.000 Personen aus der österreichischen Bevölkerung nach ihrer tatsächlichen Mediennutzung befragt. Tablet-PCs wie das iPad zeigen sich hierbei als beliebte Plattform für das Abrufen und Lesen von Print-Inhalten: Nachrichten-Apps führen bei der Nutzung (noch vor Spielen), die tägliche Lesedauer liegt mit rund 30 Minuten deutlich etwa über jener von Medieninhalten am Smartphone, wobei sich die Nutzer generell für mobile Geräte ein optimiertes Angebot erwarten.

Die befragten Expertinnen und Experten glauben fast zur Gänze an eine zumindest teilweise Finanzierung von digitalen und mobilen Medieninhalten durch Werbung. Ebenfalls ins Bild passt dazu die Einschätzung, dass ein digitales Abo von Zeitungen oder Magazinen weniger als ein Print-Abo kosten werde.

Für APA-Geschäftsführer Peter Kropsch zeigt die Umfrage klar:
"Mobile Geräte werden als Ausspielkanäle für qualitativ hochwertige Inhalte strategisch und wirtschaftlich immer wichtiger - unsere Medienhäuser sind mit ihren Investitionen in neue Plattformen auf einem guten Weg. Als APA sehen wir uns in unserer Strategie bestätigt, unsere Services für und insbesondere auch das Wissen über digitale Märkte stetig auszubauen, um unsere Medienkunden damit zu unterstützen.."

"Für uns war es besonders spannend, gemeinsam mit der APA eine Gruppe von Branchenkennern mit einem Sample der Bevölkerung zu kombinieren - die Ergebnisse haben damit doppelte Aussagekraft", freut sich Thomas Schwabl, Geschäftsführer von Marketagent.com.

Weitere Ergebnisse der Umfrage: Zwar besitzen nur 5,4 Prozent der befragten Nutzer im Moment selbst ein Tablet (58,2 Prozent davon ein Apple iPad), jedoch planen 37,9 Prozent einen Kauf innerhalb der nächsten fünf Jahre. Mit Abstand am häufigsten wird das Tablet zu Hause und hier vorwiegend am Abend genutzt. Generell werden auf Tablets durchschnittlich mehr Apps als auf Smartphones verwendet (Mittelwerte: 22,5 bzw. 13,5). Das größte Hindernis für das Lesen von Zeitungsinhalten auf dem Tablet sind die hohen Anschaffungskosten für die Geräte, bei Smartphones bemängeln die meisten das zu kleine Display. Jedoch bekennen auch jeweils rund 40 Prozent, sie hätten beim Lesen lieber Papier in der Hand.

Service: Detaillierte Ergebnisse auf Anfrage unter barbara.rauchwarter@apa.at

Grafik(en) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original
Grafik Service, sowie im OTS Grafikarchiv unter http://grafik.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APR0001