Dr. Klaus Dieter Bergner/Stellungnahme zu den Vorwürfen in Sachen Eurofighter

Wien (OTS) - Dipl.-Ing. Dr. Ing. Klaus-Dieter Bergner hat zwischen 2005 und 2009 die Euro Business Development GmbH (EBD) in Wien geleitet. Die EBD war die nach Gegengeschäftsvertrag zwischen der Republik Österreich und Eurofighter geforderte Vorortorganisation und Ansprechpartner für Gegengeschäfte in Österreich.

Alle finanziellen Mittel, die der Gesellschaft für ihre Aktivitäten zur Verfügung gestellt wurden, wurden zielgerichtet im Sinne des Geschäftszwecks eingesetzt.
Dabei standen Anstrengungen zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit, als auch neuer Marktzugänge für österreichische Unternehmen im Vordergrund.

So konnten im genannten Zeitraum allein im Bereich Luft- und Raumfahrt für 1,2 Milliarden Euro zusätzliche Umsätze unter Mitwirkung der EBD generiert werden. Dadurch wurden in dieser Branche mehr als 1000 neue Hochtechnologiearbeitsplätze geschaffen und die anderen 3000 nachhaltig gesichert.

Die Vorwürfe, dass Dr. Klaus-Dieter Bergner Bestechungsgelder an Beamte und Politiker gezahlt haben soll entbehren jeglicher Grundlage und sind daher falsch, ehrenbeleidigend und kredit- sowie geschäftsschädigend. Rechtliche Schritte sind vorbehalten.

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Franz Heidinger
Alix Frank Rechtsanwälte GmbH
Tel: +43 1 523 27 27
Email: f.heidinger@alix-frank.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002