SP-Horner: FPÖ hat Abgrenzungsproblem zu Rechtsextremen

Schon vergessen? Grasser, Gorbach, Meischberger und Co. kommen alle aus der FPÖ

Linz (OTS) - "FPÖ-Landeschef Haimbuchner will mit seinen durchsichtigen Attacken auf Josef Ackerl nur davon ablenken, dass bei seiner Partei der Hut brennt. Die FPÖ gerät bundesweit nicht nur alle paar Tage in neue rechtsextreme Turbulenzen, auch die Verantwortung für die kriminellen Handlungen in der schwarz-blauen Regierungszeit unter Wolfgang Schüssel ist genauso bei der FPÖ zu suchen", so SPÖ-Landesgeschäftsführer Christian Horner zu den unangebrachten Aussagen des oberösterreichischen FPÖ-Chefs über SP-Vorsitzenden Josef Ackerl.
"Die Liste für die FPÖ reicht vom Scheuch-Urteil, das verbunden war mit blindwütigen FPÖ-Attacken gegen die Justiz und den Rechtsstaat, von der Affäre rund um den Nationalratsabgeordneten Königshofer, der auch noch vom einschlägig bekannten Nationalratspräsidenten Graf verteidigt wird, über die Verbindungen zu radikalen Facebook-Gruppen mit Oberösterreichbezug, der Unterstützungsunterschrift des Welser FP-Manns Wieser für mittlerweile angeklagte Rechtsextreme, bis hin zu den nazistischen T-Shirts im Bezirk Perg samt den untragbaren Rechtfertigungsargumenten des FP-Landtagsabgeordneten Nerat dazu", so Horner.
"Und dann noch die täglich mehr ans Licht kommenden Korruptionsvorwürfe aus der Ära Schüssel-Grasser und rund um die Telekom. Grasser, Gorbach, Meischberger kamen alle aus der FPÖ. Der Bereicherungsverdacht macht die FPÖ unglaubwürdig als ArbeitnehmerInnenpartei", so der SPÖ-Landesgeschäftsführer an die Adresse von Haimbucher & Co.
"Fakt bleibt, dass die FPÖ ständig Menschen zu diskreditieren und diskriminieren versucht, um politisch Erfolg zu haben. Da wird jede/r niedergemacht, der eine andere Meinung vertritt. Diesen Umgang mit Menschen hat Josef Ackerl kritisiert, denn er schadet eindeutig unserer Demokratie ", so Horner.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich, Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001