Ausstattung von Streitkräften mit Waffensystemen der neuen Generation

London (ots/PRNewswire) - Militärverantwortliche aus 12 Nationen, darunter die USA, Grossbritannien, Deutschland und die Republik Korea, bereiten sich auf ein Treffen im September (in London) vor, um dort neueste Entwicklungen rund um Infanterie-Detonations-Waffensysteme, wie beispielsweise die US-amerikanische XM25 und die koreanische K11, zu besprechen. Die Diskussionen sollen u.a. neueste Informationen über Tests, den Einsatz und geplante zukünftige Entwicklungen für Munition und Brandschutzeinrichtungen umfassen.

Zu den wichtigsten Themen des Symposiums gehört ein Beitrag mit dem Titel "Zukünftige Vorschriften für Infanterie-Waffen", der von Sprechern der kanadischen Streitkräfte sowie des US-Verteidigungsministeriums präsentiert wird.

Das British Soldier Systems Lethality Office beabsichtigt, Soldaten mit netzwerkintegrierten Direktschusswaffen auszustatten. Eine wesentliche Rolle bei der neuesten Generation von Waffensystemen wird dabei hülsenlose Munition spielen. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer aktualisierte Informationen über europäische Beschaffungs-und Modernisierungs-Programme. Generalmajor Milan Knezevic, Leiter des Materialressourcen-Direktorats des kroatischen Verteidigungsministeriums, wird ausserdem über den Übergang von 7,62 x 39 mm-Munition zu 5,56 NATO-Munition sprechen, welche in den aktuell getesteten Gewehren zum Einsatz kommen werden.

Weiterhin wird die US Special Operations Command (SOF) zusammenfassen, wie Plattformen für Schalter-Kaliber-Waffen eingesetzt werden können, um die Flexibilität der Soldaten zu erhöhen und den Einsatz eines einzigen Systems für mehrere Missionen zu ermöglichen. Leitende Beamte des US-Marine Corps werden zudem von ihren Bemühungen berichten, den Bestand an Leicht-Maschinengewehren des Typs M249 durch die neuen automatischen Infanterie-Gewehre des Typs M27 zu ersetzen. Dabei werden sie erläutern, wie dieser Ansatz auch in Modernisierungsprogrammen anderer Länder angewendet werden kann.

Die Tagung bietet ranghohen Militärangehörigen und führenden Experten aus der Industrie die einmalige Gelegenheit zu erfahren, auf welche Weise andere Nationen weltweit den Austausch ihrer veralteten Bestände an Kleinwaffen gegen moderne, modulare Waffensysteme angehen. Weitere Informationen zum Symposium finden Sie unter http://www.infantryweaponsconf.com

ÜBER DEFENCE IQ

Defence IQ ist Gastgeber einer Reihe von globalen Veranstaltungen und betreibt eine Online-Community für Militär-Profis und Fachleute aus dem privaten Sektor. Wir bieten die Plattform, auf der führende Verteidigungsexperten ihre Erfahrungen, ihr Wissen sowie ihre strategischen Überlegungen teilen können. Wir sind bestrebt, Militärpersonal und Fachleuten aus dem privaten Sektor strategische Verteidigungsansätze zu aktuellen verteidigungspolitischen Themen zu bieten. Treten Sie der Community bei über:
http://www.defenceiq.com/join.cfm

Bilal Azmat defence@iqpc.co.uk Tel.:
+44-20-7368-9300

Rückfragehinweis:
.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004