HYPO NOE Bankengruppe: Solide Geschäftsentwicklung in der ersten Jahreshälfte 2011

Harold: Auch im ersten Halbjahr 2011 konnte mit einer starken operativen Performance die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells der HYPO NOE Gruppe unterstrichen werden

St. Pölten (OTS) -

  • Zinsüberschuss (IFRS) von EUR 75,8 Mio. weiter auf hohem Niveau
  • Konzernüberschuss (IFRS) nach Minderheiten (Nettogewinn) erreicht EUR 16,4 Mio.
  • Stabile Bilanzsumme (IFRS) von EUR 11,8 Mrd.
  • BWG-Kernkapitalquote mit 12,23 % und Eigenmittelquote mit 17,69 % leicht gesteigert
  • Griechenlandexposure auf den Marktwert per 30.06. abgewertet

~

Die Geschäftsentwicklung des HYPO NOE Bankkonzerns verläuft nach einem soliden Jahresabschluss 2010 auch im ersten Halbjahr 2011 mit einer Steigerung des Zinsüberschusses gegenüber der Vorjahresperiode um EUR 5,6 Mio. auf EUR 75,8 Mio. weiterhin sehr positiv. Der Konzernüberschuss nach Steuern und Minderheiten erreichte EUR 16,4 Mio. "Wir sind mit unserer Performance im ersten Halbjahr sehr zufrieden und konnten unsere wichtigen Kennzahlen auf solidem und hohem Niveau halten bzw. steigern", kommentiert Dr. Peter Harold, Vorstandsvorsitzender der HYPO NOE Gruppe, das heute veröffentlichte Konzernergebnis. "So können wir im ersten Halbjahr weiterhin einen deutlichen Zinsüberschuss von EUR 75,8 Mio. ausweisen. Auch die Bilanzsumme von EUR 11,8 Mrd. konnte trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im ersten Halbjahr konstant gehalten werden, genauso wie unsere Kernkapital- und Eigenmittelquoten."

Die HYPO NOE Gruppe hält griechische Staatsanleihen im Available-for-Sale-Bestand und hat daher eine Abwertung auf den Marktwert zum Stichtag 30. Juni 2011 vorgenommen. Hinsichtlich seines Bestandes prüft der Konzern sämtliche Handlungsalternativen im Zusammenhang mit dem Tauschangebot des "Council of the European Union" vom 21. Juli 2011 inklusive der Möglichkeit eines freien Verkaufs.

HYPO NOE Landesbank steigert Bilanz auf EUR 2,4 Mio. (UGB)

Die Bilanzsumme des Halbjahresabschlusses der HYPO NOE Landesbank AG, die Teil des Vollkonsolidierungskreises der HYPO NOE Gruppe Bank AG ist, wurde im Vergleich zum 31.12.2010 um 0,4 Prozent von EUR 2,344 Mio. auf EUR 2,353 Mio. gesteigert.
Der Fokus der Landesbank wird auch im zweiten Halbjahr unverändert im risikobewussten Wachstum, in der Vertiefung der bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie in einer weiteren Forcierung des Dienstleistungsgeschäfts und der ausgeprägten Wohnbaukompetenz liegen.

Positive Weiterentwicklung des Konzerns gemäß Budgetzielen Trotz einer sichtbaren Beeinträchtigung der volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen, geht die HYPO NOE Gruppe mit klar formulierten Schwerpunkten positiv in die nächste Berichtsperiode.

Generaldirektor Harold rechnet "mit einer Entwicklung der operativen Erträge und Optimierung der Aufwendungen, welche sich an den Budgetzielen orientieren wird. Hier kommen uns bereits die Optimierungserfolge der letzten Monate auf organisatorischer Ebene sowie im Kundenbeziehungsmanagement zugute, welche wir in unserer besonderen Verantwortung als Bank des Landes für das Land Niederösterreich kontinuierlich fortsetzen".

HYPO NOE Gruppe

1888 als Niederösterreichische Landes-Hypothekenbank gegründet, blickt die HYPO NOE Gruppe auf eine lange Tradition und Erfahrung im Banken- und Finanzsektor zurück. Nach einer Teilprivatisierung 1996 steht der Bankkonzern seit 2007 erneut im 100%-Eigentum des Landes Niederösterreich. Seit Herbst 2010 präsentiert sich die HYPO NOE Gruppe (ehem. HYPO Investmentbank-Gruppe) in einem neuen Erscheinungsbild und unter neuem Namen. Die HYPO NOE Gruppe betreut als Mutterinstitut im Konzernverbund mit HYPO NOE Leasing und HYPO NOE Real Consult vorwiegend Großkunden im Landes- und Gemeindebereich primär in Österreich aber auch selektiv international mit Schwerpunkt EU-Mitgliedsstaaten.

Die Retailtochter HYPO NOE Landesbank bietet sich als Universalbank für Private, Freiberufler und Kommerzkunden in NÖ und Wien an; besondere Schwerpunkte bilden Wohnbaufinanzierungen, KMU und Private Banking. Rund 65.000 Kunden vertrauen der Landesbank, die sich durch Regionalität und Kundennähe auszeichnet. 28 Filialen in Niederösterreich und Wien sind die Drehscheibe und Basis für eine erfolgreiche Kundenbeziehung.

Nähere Informationen unter: www.hyponoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Markus Nepf
HYPO NOE Gruppe, Leiter Group Communications
Tel. +43 (0)5 90 910-1053
Mail: markus.nepf@hyponoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HYP0001