Gesundheitsminister Stöger begrüßt Aktion "Monat der Mundgesundheit"

Ernährung entscheidend für Zahngesundheit - "Leitlinie Schulbuffet" unterstützt dabei

Wien (OTS/SK) - "Mund- und Zahngesundheit hat große Auswirkungen auf die Gesundheit insgesamt." Das betonte Gesundheitsminister Alois Stöger am Donnerstag bei einer Pressekonferenz anlässlich des "Monats der Mundgesundheit 2011". "Durch kontinuierliche Information kann man Verbesserungen in der Gesundheit erzielen", so Stöger, der die Aktion als Partner unterstützt. Ziel der Aktion: Aufklärung über die richtige Mundpflege und in weiterer Folge ein kariesfreies Österreich. Im Jahr 2011 sollen besonders Kinder und Jugendliche zur korrekten Zahnhygiene motiviert werden. ****

Das Gesundheitsministerium setzt sich stark für die Prävention von Zahnkrankheiten ein. Seit 2009 werden etwa auch in Zahnambulatorien Leistungen für die Mundhygiene angeboten. "Zahn- und Mundgesundheit hat aber auch viel mit der Ernährung zu tun, deswegen setze ich Initiativen, um diese zu verbessern", sagte Stöger. Zuletzt stellte der Minister im Rahmen des Nationalen Aktionsplans Ernährung die Initiative "Leitlinie Schulbuffet" vor, die gesunde Ernährung im Schulalltag verbessern hilft. Wichtig sei auch die Ernährungsinformation schon während der Schwangerschaft, z.B. mit der Initiative "Richtig essen von Anfang an! Babys erstes Löffelchen". Der Zahnstatus, der regelmäßig im Auftrag des Gesundheitsministeriums erhoben wird, zeigt, dass die Zähne dort, wo verstärkt aufgeklärt wird, gesünder sind.

Bei der Pressekonferenz stellte Harald Keck von Colgate den "Monat der Mundgesundheit" vor, Dr. Klaus Charvat von der Österreichischen Gesellschaft für Parodontologie und Dr. Wolfgang Kopp, Prophylaxereferent der Österreichischen Zahnärztekammer, erläuterten Maßnahmen für die Erhaltung der Mundgesundheit. Kopp bestätigte die Aussage des Ministers, dass sich die Ernährung - besonders die Vermeidung süßer Snacks - stark auf die Zahngesundheit auswirkt. Die Zahnärztekammer arbeitet daran, die WHO-Ziele in der Zahngesundheit -80 Prozent der Sechsjährigen kariesfrei und unter 1,5 kariöse Zähne bei 12-Jährigen bis 2020 - zu erreichen. (Schluss) bj/sa/ele

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002