Trotz Anzeigen gegen Spielautomatenbetreiber in Linz schaut Behörde zu!

Eklatante Verstöße wegen mangelnden Spielerschutzes von Minderjährigen!

Linz (OTS) - Der Verein VPT hat bereits im April dieses Jahres den Betreiber von vermutlich illegalen Casinos "Orange Cube" in Linz, nämlich die "Dattl Unterhaltungselektronik GmbH & CoKG" bei der BP Linz und bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Mitglieder des Vereines haben bei einer neuerlichen Kontrolle im August erschreckendes festgestellt: Die Automaten - einen Stock tiefer als die dortige Polizei im Lenaupark beheimatet - stehen nach wie vor in dem Casino. Es wurden 2 Casinos "Orange Cube" im Lenaupark und im UNO-Shopping Center kontrolliert und wurde festgestellt, dass wiederum Minderjährige (14-jährige) Beträge über 1.000,- Euro verspielten.

"Wir verstehen nicht, warum die Behörden in Linz diesem Treiben zuschauen und warum die Automaten nicht beschlagnahmt werden! Die Rolle der Polizei werden wir auch überprüfen, da diese quasi als "Geldboten" für Herrn Siegfried Dattl fungiert, da die Polizei uns den Schaden der letzten Anzeige in einem geschlossenen (!) Kuvert übergeben hat", so Peter Berger von dem Verein VPT, der sich über diese Vorgehensweise wundert.

Der Verein hat nun wiederum Anzeigen der Bundespolizeidirektion Linz und der StA Linz überreicht, da es in Oberösterreich noch keine Konzession nach dem neuen GSpG gibt und dort keine Automaten aufgestellt werden dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

VPT - Verein zur Prävention gegen unerlaubte Werbeanrufe und Telefonbetrug, sowie zur Spielsuchthilfe
Presseabteilung
Tel.: +43 1 233 233 023
presse@verein-vpt.at
http://www.verein-vpt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004