Technikerinnen und Techniker in der Geschäftsführung: TU Wien reagiert auf neue Herausforderungen

Wien (OTS) - Die Technische Universität Wien (TU Wien) bereitet AbsolventInnen technischer-naturwissenschaftlicher Ausbildungen im Rahmen des postgradualen Universitätslehrganges Geschäftsführung für TechnikerInnen auf die Herausforderungen der Geschäftsführung vor.

Management Competence for Executives

Die enge Verflechtung von Technik und Wirtschaft bringt es mit sich, dass immer mehr Technikerinnen und Techniker heute im Laufe ihrer Karriere Entscheidungen treffen und Verantwortung mit weit reichenden rechtlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen übernehmen. Das trifft nicht nur auf die Geschäftsführung von innovativen Spin-offs oder geographisch exponierten Auslandstöchtern zu. Zunehmend ist ihre Expertise auch in Aufsichtsgremien, bei verbindlichen Due Diligence und beim Definieren von künftigen Geschäftsfeldern gefragt.

Sehr oft ist dies mit einem Karrieresprung verbunden und eröffnet neue Berufsfelder. Es ist dabei wesentlich, an die rechtlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen zu denken, die der neue Aufgabenkreis mit sich bringt.

Ausbildung für neue Herausforderungen

Die TU Wien hat nun auf diese Entwicklung reagiert und den Universitätslehrgang Geschäftsführung für TechnikerInnen - Corporate Governance & Legal Aspects konzipiert. Dieses postgraduale Weiterbildungsprogramm ist optimal auf die Anforderungen von Technikerinnen und Techniker in Managementpositionen abgestimmt. Lehrinhalte, Fallstudien und Hintergrundgespräche präsentiert von Top-PraktikerInnen und ausgewiesenen ExpertInnen orientieren sich an den einschlägigen Berufsfeldern und neuen Herausforderungen.
So wird Gesellschafts-, Unternehmens-, Abgaben- und Arbeitsrecht am letzten Stand gelehrt und praxisnahe diskutiert, ebenso aktuelles Wissen über die Praxis des Rechnungswesen, Controllings und Human Ressource Management in den jeweiligen Modulen vermittelt.

Durch die komprimierte zeitliche Gestaltung des Lehrgangs wird zudem auch der beruflichen Situation der TeilnehmerInnen Rechnung getragen: der Lehrgang ist in Wochenendmodulen (24 Unterrichtstage) organisiert.

Weitere Informationen zu diesem Universitätslehrgang finden Sie unter http://www.ots.at/redirect/cec.tuwien.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

TU Wien, Continuing Education Center
Mag. Verena Seitinger
Operngasse 11/017, 1040 Wien
Tel.: 01/58801-41704, Fax: 01/58801-41799
Mail: seitinger@cec.tuwien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003