Lebendig begrabener Kater ist wieder gesund und sieht einer schönen Zukunft entgegen

Wien (OTS) - Der rot-weiße Kater, der letzten Montag in Lembach (OÖ) nur zufällig in einer luftdichten und gekühlten Tierkadavertonne, in der er lebendig begraben war, gefunden wurde, hatte Glück im Unglück. Tierärztin Mag. Wirth aus Lembach hat "Gustav" nicht nur gesund gepflegt sondern ihn auch gleich an Menschen mit Katzenerfahrung vermittelt, bei denen er sich hoffentlich auch von seinem Trauma erholt. "Es ist immer wieder erstaunlich, wie Tiere sich trotz solcher Quälereien erneut Menschen öffnen und Vertrauen fassen", meint VIER PFOTEN-Geschäftsführerin Johanna Stadler.

Vom Täter fehlt aber leider immer noch jede Spur. Die Ergreiferprämie steht natürlich weiterhin und die Polizeiinspektion Lembach wartet auf Hinweise, damit so etwas nicht noch einem Tier widerfährt. Nur abschreckende Strafen können solche herzlosen und brutalen Menschen stoppen. Für den Kater gab es aber immerhin ein Happy End. "VIER PFOTEN begrüßt das Engagement der Tierärztin und wünscht Kater Gustav alles Gute im neuen Heim", so Stadler.

Rückfragen & Kontakt:

Johanna Stadler
Tel.: 0664/122 1051

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001