Darabos: Österreich entsendet weiteren Experten nach Zypern

Bundesheer stellt europäischen Teamleader und Umweltexperten für Katastrophengebiet

Wien (OTS/BMLVS) - Verteidigungsminister Norbert Darabos hat die Entsendung eines zweiten Offiziers des Österreichischen Bundesheeres für einen Hilfseinsatz nach Zypern genehmigt. Mit Hauptmann Dipl. Ing. Günther Povoden von der ABC-Abwehrschule stellt das Österreichische Bundesheer nun einen weiteren Experten für die Katastrophenregion. Povoden soll noch heute nach Zypern reisen. Bereits am vergangenen Freitag wurde Brigadier Dr. Alois Hirschmugl als Leiter des europäischen Erkundungs- und Expertenteams nach Zypern entsandt.

Hirschmugl ist ein anerkannter Fachmann für multinationales Krisenmanagement. Seine Aufgabe liegt in erster Line bei der Koordinierung des Einsatzes von Hilfskräften. Ein weiterer Auftrag ist es auch, wesentliche Informationen für etwaige Entsendungen von weiteren Hilfskräften zu sammeln. Hauptmann Povoden ist Chemiker und wird als Umweltexperte in Zypern tätig sein.

Nach der Explosion von mehreren Munitionscontainern am 11. Juli 2011 in Zypern wurde im Rahmen des Europäischen Zivilschutz-Mechanismus (EUCPM) internationale Hilfe angefordert. Zypern hatte u.a. um Einmeldung von Experten ersucht.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Stefan Hirsch, Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: 050201-1020145
stefan.hirsch@bmlvs.gv.at

oder
Kommunikation/Presse
Tel: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001