Volkshilfe: Helfen, bevor es zu spät ist!

Dürre in Ostafrika: Viele ignorieren das Ausmaß der Katastrophe

Wien (OTS) - In den Ländern Somalia, Äthiopien und Kenia im Osten Afrikas findet derzeit eine von jahrelanger Dürre ausgelöste Hungerkatastrophe statt. Ihre erschreckenden Ausmaße werden in der breiten Öffentlichkeit bisher noch nicht wahrgenommen. Bis zu 12 Millionen Menschen sind betroffen. In Dadaab, dem größten Flüchtlingslager der Welt, warten inzwischen fast 400.000 Menschen auf Hilfe. Ein Großteil von ihnen hat sich in tage- und wochenlangen Märschen auf der Flucht vor Hunger und Bürgerkrieg in Somalia durch die Wüste nach Kenia gekämpft, für einige von ihnen kam jede Hilfe trotzdem schon zu spät.

2 Millionen Kinder brauchen Nahrungshilfe

Nach Angaben der Vereinten Nationen brauchen allein 2 Millionen Kinder dringend Versorgung mit Nahrung und Wasser. Die Dürre am Horn von Afrika ist die schlimmste seit 60 Jahren, und vor Oktober kann nicht mit dem erlösenden Regen gerechnet werden. Doch selbst dann dauert es noch bis nächstes Jahr, bis wieder eine erste Ernte eingefahren werden kann. Die Preise für die wenigen Lebensmittel, die es noch gibt, schnellen inzwischen in die Höhe und die Unterernährung trifft immer mehr Frauen, Männer und vor allem Kinder.

Volkshilfe bittet um Spenden für hungernde Familien

Auch Volkshilfe Präsident Univ.-Prof. Dr. Josef Weidenholzer ruft deshalb zur Hilfe auf: "Die internationale Gemeinschaft muss jetzt sofort handeln und ihre Hilfsanstrengungen intensivieren. Vielen ist noch immer nicht klar, wie viele Menschenleben auf dem Spiel stehen. Auch wir in Österreich müssen jetzt einen Beitrag leisten, um die Opfer der Hungerkatastrophe vor dem Schlimmsten zu bewahren."
Die Volkshilfe hat deshalb ein Spendenkonto eingerichtet. Mit den Spenden werden gemeinsam mit Partnerorganisationen die Familien in den Dürregebieten mit lebenswichtigen Hilfsgütern unterstützt.

Wir bitten die Menschen in Österreich um ihre Unterstützung!

Spendenkonto: PSK 1.740.400; BLZ 60.000; Kennwort "Dürre Afrika" Online-Spenden: www.volkshilfe.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Daniel Auer
Öffentlichkeitsarbeit
Volkshilfe Österreich
Mobil: 0676 - 83 402 225
E-Mail: daniel.auer@volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001