Sponsion der Jungen Uni an der IMC FH Krems: 220 Teenager werfen ihre Sponsionshüte am Campus

Krems (OTS) - Unter dem Motto "Double MINT - fit in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik" fand von 11. bis 15. Juli zum sechsten Mal die Junge Uni an der IMC FH Krems statt. Nach einer Woche Unialltag, in der 220 Jugendliche neue Berufsfelder und Ausbildungsmöglichkeiten kennenlernten, wurde das "Studium" mit einer bunten Sponsionsfeier abgeschlossen.

"Ich gelobe" und Sponsionshut-Werfen

Ganz wie im echten Uni-Leben schlossen die Jungstudierenden ihr Studium mit einer Sponsion am Freitag, dem 15. Juli 2011 im Audi Max am Campus Krems ab. Wichtigster Programmpunkt war dabei das feierliche, mit der lateinischen Formel "Spondeo" eingeleitete Gelöbnis, "das ganze Leben lang neugierig zu bleiben und immer Interesse an Wissenschaft und Forschung zu zeigen" sowie das Werfen des Sponsionshutes. Weitere Highlights waren der selbstkomponierte und getextete "Junge Uni Song" sowie ein Video über die Erlebnisse der letzten Tage. Mit den JungakademikerInnen feierten die neue Patronin der Jungen Uni, Mag. Barbara Schwarz, Landesrätin von Niederösterreich, IMC FH Krems Geschäftsführer Dr. h.c. Mag. Heinz Boyer und Mag. Ulrike Prommer, Vizerektor Prof. (FH) Dr. Karl C. Ennsfellner, Lehrende und WorkshopleiterInnen sowie zahlreiche prominente Gäste aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Dank den vielen Förderern und Sponsoren kostet die Junge Uni nur neun Euro pro Jungstudierenden und bietet ein abwechslungsreiches Programm von höchster Qualität.

Coole Uni

Der heurige Schwerpunkt lag rund um Mathematik, Informatik, Wissenschaft und Naturtechnik: In rund 60 Workshops und Vorlesungen beantworteten HochschulprofessorInnen Fragen wie "Kann man eine Banane auf -200GradC kühlen?", erklärten die Folgen des GAU in Fukushima oder gaben Management-Tipps für das Verhandeln von Taschengeld. Verblüffende Experimente und spannende Projekte machten den 220 Jungstudierenden zwischen 11 und 14 Jahren Lust auf den Uni-Alltag. Julia Paschinger, Jungakademikerin und Moderatorin der Sponsionsfeier, ist begeistert: "Die Junge Uni der FH Krems ist etwas ganz Besonderes, das es wirklich nicht oft gibt. Man lernt die "abgefahrensten" Dinge kennen, geht in Labors, probiert was aus, lernt viel Neues kennen und verliert so die Angst vor der Wissenschaft. Einfach wirklich cool!"

UNESCO-ausgezeichnetes Pionierprojekt

Die Junge Uni wurde 2005 als "erste Jugenduniversität Niederösterreichs" von der FH Krems ins Leben gerufen und wird seitdem jährlich erfolgreich durchgeführt. In sechs Jahren konnten über 1.200 Jungstudierende für Themenbereiche wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik, Management, Biotechnologie, IT und Sprachen begeistert werden. 2008 wurde das Projekt von der UNESCO als österreichisches Dekadenprojekt für Nachhaltigkeit ausgezeichnet und ist mittlerweile mit weltweit über 150 Kinder- und Jugendunis in einem Netzwerk. "Mit der Jungen Uni wollen wir jungen Menschen neue Bildungsthemen erschließen und die Berufe der Zukunft näher bringen. Mehr als 1.200 Jugendliche aus ganz Niederösterreich und Wien haben bereits teilgenommen", so IMC FH Krems Geschäftsführer Dr. h.c. Mag. Heinz Boyer.

IMC FH Krems - Die internationale Dimension des Studierens

Die IMC FH Krems im Herzen Niederösterreichs gilt mit 90 Partneruniversitäten und Studierenden aus über 50 Ländern der Welt als eine der internationalsten und innovativsten Fachhochschulen Österreichs. Derzeit werden 21 Vollzeit- bzw. berufsbegleitende Studiengänge in den Bereichen Gesundheitswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Life Sciences angeboten. Die praxisorientierten Studiengänge auf hohem akademischem Niveau können jeweils mit einem Bachelor bzw. Master abgeschlossen werden und bieten den Studierenden beste Voraussetzungen für eine internationale Karriere. Vorlesungssprachen sind Englisch und Deutsch, darüber hinaus werden Berufspraktika, internationale Austauschprogramme und Auslandssemester angeboten. Hohe internationale Anerkennung genießt die IMC FH Krems auch durch die Auszeichnung des International Centre of Excellence in Tourism and Hospitality education, THE-ICE, sowie die Mitgliedschaft im weltweiten Netzwerk der European Foundation for Management Development, EFMD. www.fh-krems.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

IMC Fachhochschule Krems
Piaristengasse 1, 3500 Krems
Mag. Anita Mold
Tel.: +43 (0)2732 802 - 339
marketing@fh-krems.ac.at

comm:unications - Agentur für PR, Events & Marketing
Liechtensteinstraße 12/9, 1090 Wien
Isabella Schiefer, BA (Hons)
Tel.: +43 (0)1 315 14 11
isabella.schiefer@communications.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COM0001