A1 Internet für Alle: Initiative für mehr Chancengleichheit

Wien (OTS) - A1 startet mit "Internet für Alle" eine österreichweite Initiative, um die Möglichkeiten für eine chancengleiche Teilnahme in der digitalen Gesellschaft zu erhöhen. Zugangs-Barrieren, Berührungsängste und mangelnde Kompetenz im Umgang mit neuen Technologien sollen in einem groß angelegten Programm und mit zahlreichen Partnern gemeinsam verringert werden. Im Herbst 2011 eröffnet A1 den ersten "Internet für Alle Campus" in Wien. Darüber hinaus initiiert und fördert A1 innovative Projekte im Bereich Soziales und Bildung.

A1 startet gemeinsam mit zahlreichen Partnern aus dem Bildungs-und Sozialbereich, wie Caritas, KOLP!NG Österreich, bfi Wien, Kinderbüro der Universität Wien, Seniorkom.at oder Saferinternet.at, die österreichweite Initiative "A1 Internet für Alle". Das Ziel aller Aktivitäten ist es, die digitale Kluft nachhaltig zu verringern. "Das Internet ist ein wesentlicher Schlüssel für mehr Bildung. Möglichst alle Menschen in Österreich sollen - unabhängig von Alter, Bildungsstand und sozialer Herkunft - Zugang zum Internet haben und es kompetent nutzen können", erklärt A1 Generaldirektor Dr. Hannes Ametsreiter die Vision der Initiative. Das Angebot umfasst u.a. kostenlosen Internetzugang und Schulungen an eigens errichteten Standorten, in sozialen Einrichtungen und mobil in ganz Österreich. A1 unterstützt damit vor allem jene Bevölkerungsgruppen, die sich den technischen Zugang oder die nötigen Kompetenzen nicht selbst schaffen können.

Zugang sichern und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen

Auch wenn für viele Österreicherinnen und Österreicher das Internet fest zum Alltag gehört, gibt es noch viele Menschen, die nicht an den neuen technischen Entwicklungen teilhaben. "Es gibt Menschen, für die sich schlichtweg die Frage nach dem Zugang stellt. Zugang ist hier im doppelten Sinn gemeint: Einerseits fehlt oftmals die technische Ausstattung und andererseits die notwendigen Skills, die neuen Technologien nutzbringend zu verwenden", so Ametsreiter. "Als führendes Kommunikations-Unternehmen sehen wir es als unsere Verantwortung nicht nur den Ausbau der Breitband-Infrastruktur weiter voranzutreiben, sondern mit gezielten Maßnahmen auch den Zugang zu Information und Bildung zu fördern."

A1 Internet für Alle Campus

Im ersten "A1 Internet für Alle Campus", der gerade im zweiten Wiener Gemeindebezirk eingerichtet wird, werden ab Oktober eine Vielzahl an kostenlosen Internetschulungen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene & Senioren angeboten. Das Programm für Kinder und Jugendliche wird in Kooperation mit dem Kinderbüro der Universität Wien entwickelt und betreut. Das Erwachsenenprogramm wird u.a. in Kooperation mit dem bfi Wien angeboten und umfasst Kurse von Internet Basics bis hin zu Jobsuche im Internet.

Bei der gesamten Initiative spielen die MitarbeiterInnen von A1 als Know-how Träger eine wesentliche Rolle. Sie werden ihre Ideen aktiv einbringen und ihr Wissen auch an die TeilnehmerInnen weitergeben. Sämtliche Maßnahmen werden wissenschaftlich evaluiert und entsprechend weiterentwickelt.

Fotomaterial und Presseinformationen finden Sie im A1 Newsroom unter http://www.a1.net/newsroom

Anbei Informationen zu A1:

A1 - Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand

A1 ist mit 5,1 Mio. Mobilfunkkunden und 2,3 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führendes Telekommunikationsunternehmen, das aus einer Fusion von Telekom Austria TA AG und mobilkom austria AG im Juli 2010 entstanden ist. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand: Sprachtelefonie, Internetzugang, Daten- und IT-Lösungen, Mehrwertdiensten, Wholesale-Services und mobile Business- und Payment-Lösungen. Die Marken A1, bob und Red Bull MOBILE stehen für Qualität und smarte Services.

A1 ist Teil der Telekom Austria Group - einem führenden Telekommunikationsunternehmen im CEE Raum. Die Telekom Austria Group ist in acht CEE Ländern tätig.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) beschäftigt rund 9.700 Mitarbeiter. Generaldirektor ist Dr. Hannes Ametsreiter, zugleich auch Generaldirektor der Telekom Austria Group und Member of the Board der GSM Association (GSMA) - dem internationalen Interessenverband der Mobilfunkindustrie.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) hat 2010 einen Umsatz von 3.064,2 Mio. Euro, ein bereinigtes EBITDA von 1.032,4 Mio. Euro und ein Betriebsergebnis von 225 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Umsatz der Telekom Austria Group im Jahr 2010 betrug 4.650,8 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA 1.645,9 Mio. Euro und das Betriebsergebnis lag bei 437,9 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Mattes, Konzernsprecherin
Telekom Austria Group und A1
Tel.: +43 664 6639187, mailto: elisabeth.mattes@telekomaustria.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0002