3. NÖ Journalistenpreis vergeben: 1.Platz an Clara Maier vor Mag. Gernot Rohrhofer und Anita Kiefer

Einreichungen zum Thema "Die Atomkatastrophe von Japan - Stromstoß für die Energiedebatte - Konsequenzen für Niederösterreich" - Gesamtdotation 14.000 Euro

Krems, Wien (OTS) - Bereits zum dritten Mal hat der "Verein zur Förderung des Journalismus in NÖ" den mit insgesamt 14.000 Euro dotierten NÖ Journalistenpreis vergeben. Schauplatz der Preisverleihung war gestern Abend das Raiffeisen Forum in Wien. Vor rund 100 Gästen aus Politik, Wirtschaft, dem öffentlichen Leben und zahlreichen Medienvertretern, hat Clara Maier aus Mautern den mit 8.000 Euro dotierten 1. Platz beim NÖ. Journalistenpreis gewonnen. Mit ihrem Artikel "Hier der Luxus-Lifestyle der Stromverbraucher, dort der Super-Gau", konnte sie Mag. Gernot Rohrhofer und Anita Kiefer auf die Plätze verweisen. "Frau Maier hat recherchiert, statt kommentiert. Viele gute Beispiele, und immer wieder wohltuende kritische Anmerkungen. Absolut preiswürdig der Beitrag", so begründete Dr. Georg Wailand, Herausgeber des "Gewinn" und stellvertretender Chefredakteur der Kronenzeitung die Entscheidung der Experten-Jury.

Nach 2009 und 2010 ist der NÖ-Journalismuspreis, der sich mit aktuellen Fragen des Landes beschäftigt, gestern bereits zum dritten Mal vergeben worden. Organisiert wird der Preis vom "Verein zur Förderung des Journalismus in NÖ" (Steiner Donaulände 56, 3500 Krems), daneben werden auch regelmäßig einjährige Ausbildungsplätze an angehende Journalisten in Medien und Unternehmen in Niederösterreich vergeben. 12 Absolventen gibt es bereits.

"Der NÖ-Journalistenpreis erfreut sich wachsender Beliebtheit", zeigt sich der Obmann des NÖ-Journalismus-Vereins, Hannes Coreth, erfreut. "So viele Einsendungen wie heuer gab es noch nie und auch die Qualität wird immer besser", so Coreth, "deshalb haben wir heuer neben den drei Hauptpreisen an Clara Maier, Gernot Rohrhofer und Anita Kiefer erstmals auch Anerkennungsurkunden vergeben. Auch die Arbeiten von Philipp Maschl, Brigitte Dallinger und Nicole Friesenbichler samt ihrem Team waren sehr gut und deshalb haben wir sie ausgezeichnet. Auch 2012 werden wir den NÖ. Journalistenpreis wieder ausschreiben", so der Obmann des NÖ-Journalismus-Vereins, Hannes Coreth.

Rückfragen & Kontakt:

Verein zur Förderung des Journalismus in NÖ
Telefon: 0043 (0) 664 - 3939336
www.noe-journalismusverein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001