Grünes Grätzlgespräch 28.6.: Heißes Eisen Straßenprostitution

Wien (OTS) - Das neue Wiener Prostitutionsgesetz bringt
wesentliche Änderungen in der Regelung der Prostitution in Wien. Die Trennung von Wohnbau und Straßenstrich, die Schaffung von Erlaubniszonen, Genehmigungsverfahren für Prostitutionslokale sind nur einige Eckpunkte des neuen Gesetzes.

Diskussion "Heißes Eisen Straßenprostitution":

+ Was ändert das neue Gesetz?

+ Welche Verbesserungen können sich die BewohnerInnen der Felberstraße und der Mariahilfer Straße erwarten?

+ Wie wird sich das neue Gesetz in der Praxis bewähren?

Diskutieren Sie mit Gemeinderätin Birgit Hebein und VertreterInnen der Bezirksgrünen, am Dienstag, 28. Juni ab 19:00 Uhr im Wieningerpark (1150 Wien, bei Schlechtwetter im Blue Tomato, Wurmsergasse 21)

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003