Erstmals nach zwölf Jahren findet wieder der europäische Kongress für Allgemeinmedizin (WONCA-Europe-Kongress) in Wien statt

"The Art & Science of General Practice" zieht sowohl Praktiker als auch Forscher aus aller Welt an

Wien (OTS) - Von 4. bis 7. Juli 2012 lädt die Österreichische Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (ÖGAM) nach dem erfolgreichen Kongress im Jahr 2000 nun wieder zum Europäischen Kongress für Allgemeinmedizin (WONCA Europe 2012) nach Wien ein. Es werden rund 4.000 nationale und internationale Allgemeinmediziner erwartet.+++

Ein abwechslungsreiches Kongressprogramm verspricht bereits der Titel des Kongresses: "The Art & Science of General Practice". Der Kongress bietet nicht nur ein breit gefächertes Fortbildungsangebot von Evidence based medicine bis zur Komplementärmedizin, sondern stellt zugleich ein Forum für den wissenschaftlichen Austausch dar. Eines der Hauptanliegen des Kongresses liegt darin, Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Forschung so darzubieten, dass diese einfach in die Praxis umgesetzt werden können und somit direkt den Patienten zu Gute kommen. Die Besucher von WONCA 2012 erwartet ein abwechslungsreiches wissenschaftliches Programm an Symposien, Workshops, Kurz- und Posterpräsentationen und ein vielfältiges kulturelles Begleitprogramm. Das soeben erschienene Second Announcement, ein detailliertes Programm inklusive den Anmeldemodalitäten, kann unter www.woncaeurope2012.org heruntergeladen werden.

In der Praxis genügt oft Wissenschaft alleine nicht

"Ziel der ÖGAM ist es, einen ansprechenden Kongress, mit hohem wissenschaftlichen und ethischen Standard sowie Fortbildungsmöglichkeiten anzubieten", erklärt Dr. Gustav Kamenski, Kongress-Präsident (ÖGAM). Dementsprechend wurde das Hauptthema des Kongresses "The Art and Science of General Practice" ausgewählt:
"Ohne Zweifel sind Forschung und wissenschaftliche Erkenntnisse die Basis jeder klinischen Disziplin, inklusive der Allgemeinmedizin. Wir sind jedoch der Meinung, dass Wissen alleine nicht ausreicht, um im aktuellen Gesundheitssystem erfolgreich als Arzt für Allgemeinmedizin arbeiten zu können und zugleich den individuellen Ansprüchen der Patienten gerecht zu werden. Denn um als Allgemeinmediziner erfolgreich zu sein, bedarf es mehr als nur wissenschaftlicher Kenntnis", so Kamenski weiter. Unter diesem Aspekt wird "the Art of Science" verstanden. "Um den individuellen Bedürfnissen der Patienten gerecht zu werden und das beste Ergebnis für den Patienten zu erzielen, sind heutzutage oft kreative Bewältigungsstrategien notwendig. Es ist schließlich diese zusätzliche kreative Fähigkeit, auf die es neben der Wissenschaftlichkeit ankommt", fügt Kamenski abschließend hinzu. Entsprechend dem Titel wurde auch das Kongress-Sujet ausgesucht: Das anatomische Wachsmodell aus dem 18. Jahrhundert ist im Wiener Josephinum ausgestellt, in dem 1786 die erste Medizinuniversität Österreichs gegründet wurde. Das Modell folgt dem Kongressziel "von der Wissenschaft für die Praxis". Es ist eine Kombination aus wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Anatomie des Menschen, das kunstvoll umgesetzt für Medizinstudenten als Anschauungsobjekt für den Lehrunterricht verwendet wurde.

Über WONCA (World Organization of Family Doctors)

WONCA ist die Weltorganisation der Allgemein- und Familienmediziner. Die Organisation umfasst die nationalen Dachorganisationen der Allgemein- und Familienmediziner sowie die akademischen Instanzen in Lehre und Forschung. WONCA Europe ist eine der sechs Regionen von WONCA. Ihr gehören alle europäischen Länder an. Die politisch neutrale Mission der WONCA ist es, durch Förderung hoher Standards in der Allgemein- und Familienmedizin eine Verbesserung der primärärztlichen Versorgungsqualität zu schaffen. Ein weiteres Ziel ist die Entwicklung von akademischen Organisationen für Allgemein- und Familienmedizin, der Austausch unter den Mitgliederorganisationen sowie die Repräsentation der allgemein- und familienmedizinischen Aktivitäten in Lehre, Forschung und beruflichem Alltag. In Österreich wird die WONCA durch die Österreichische Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (ÖGAM) repräsentiert, die im Jahr 2000 erstmals einen WONCA- Kongress in Wien veranstaltet hat.

Linktipps:
www.oegam.at
www.woncaeurope2012.org
www.vienna-wieninfo.at/

Rückfragen & Kontakt:

Welldone GmbH, Werbung und PR
Mag. Elisabeth Kranawetvogel | Public Relations
Tel.: 01-402 13 41-40
E-Mail: pr@welldone.at | Pressecorner: www.welldone.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WDM0001