Sommerkino frame[o]ut im MuseumsQuartier Wien startet am 8. Juli

Wien (OTS) - Von 8. Juli bis 27. August zeigt frame[o]ut - digital summer screenings außergewöhnliche Filme unter freiem Himmel. Neben einer Werkschau von Anton Corbijn, Spielfilmen, Kurzfilmen, Computeranimationen und Musikvideos stehen heuer erstmals als Schwerpunkt aktuelle europäische Dokumentarfilme auf dem Programm. Ein Konzert von AVaspo und die Österreich-Premiere der Musikdoku "V I N Y L - Tales from the Vienna Underground" eröffnen das diesjährige Sommerkino im MuseumsQuartier Wien. Die Filmvorführungen finden jeden Freitag und Samstag ab 21 Uhr im MQ Hof 8 zwischen MUMOK und Architekturzentrum Wien bei freiem Eintritt statt.

Das Filmfestival frame[o]ut unter der Leitung von Martina Theininger und Richard Brem wird zum vierten Mal in Kooperation mit dem quartier21 im MQ veranstaltet. Zum Auftakt am 8. Juli gibt die Avant-Pop Band AVaspo aus Litauen um 19 Uhr ein Konzert in der Ovalhalle. Das Kollektiv verbindet poetische Lyrics der Sängerin Gabriele Labanauskaite mit elektronischer, experimentell-akustischer Musik, Performance und Videokunst. Mit der Vorführung von "V I N Y L - Tales from the Vienna Underground" (AUT/UK, 2011) von Andrew Standen-Raz wird das Open Air-Filmfestival um 21.30 Uhr im MQ Hof 8 eröffnet. Die Doku über die Wiener Elektronik- und Experimental-Musikszene porträtiert u.a. Kruder & Dorfmeister, Christian Fennesz, Philipp Quehenberger, Fuckhead und Supermax. Die Filmpremiere wird ab 23.30 Uhr mit Live- und DJ-Sets in der Ovalhalle gefeiert.

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des MuseumsQuartier Wien richtet frame[o]ut heuer den Fokus auf den jungen europäischen Dokumentarfilm. In Zusammenarbeit mit dem angesehenen CROSSING EUROPE Filmfestival Linz 2011und zehn europäischen Ländern werden jeden Freitag zeitgenössische Beiträge aus diesem Genre präsentiert. Samstags stehen neue filmische Formen aus den Bereichen Character Design, Motion Comics und Computer Generated Imagery auf dem Spielplan. Einer der Höhepunkte des Festivals ist die Werkschau von Anton Corbijn: Erstmals wird eine Auswahl seiner Musikvideos und Kurzdokus sowie die Spielfilme "Control" (UK, 2007) und "The American" (USA, 2010) versammelt vorgeführt. Publikumsgespräche und Diskussionen mit FilmmacherInnen und ExpertInnen vor den Vorführungen erweitern die Attraktivität der Filmprogramme.

Projiziert wird digital, der Sound kommt über Funkkopfhörer. Bei schlechtem Wetter wird das Kino in den Raum D / quartier21 verlegt. Detaillierte Informationen zum Filmprogramm unter www.frameout.at.

frame[o]ut - digital summer screenings

08.07. bis 27.08., jeden Freitag und Samstag ab 21h
Ort: MQ Hof 8 (an den Boule-Bahnen), bei Schlechtwetter: Raum D / quartier21
Eröffnung: Fr 08.07., ab 19h, Ovalhalle und MQ Hof 8
Leitung: Martina Theininger und Richard Brem
In Kooperation mit dem quartier21/MuseumsQuartier Wien www.frameout.at

Rückfragen & Kontakt:

Presse quartier21/MQ: Mag. Julia Aßl
Tel. [+43] (0)1 / 523 58 81 - 1738
E-Mail: jassl@mqw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MQW0001