Gleichenfeier im Klinikum Malcherhof Baden

Rheuma-Zentrum wird um 26,6 Mio. Euro modernisiert

Wien (OTS) - Nach knapp einem Jahr Bauzeit nimmt das Klinikum Malcherhof in Baden bei Wien erste Formen an. "Mit dem Umbau und der Erweiterung wird das Klinikum für die Zukunft fit gemacht und modernste Infrastruktur für die Rehabilitation bereitgestellt", so der stellvertretende Obmann der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) Mag. Peter McDonald anlässlich der heutigen Gleichenfeier. An dem Festakt nahmen neben zahlreichen Ehrengästen auch der Bürgermeister der Stadtgemeinde Baden, KommR Kurt Staska, und Mag. Julian Hadschieff von der PremiaMed-Gruppe teil.

Im Zuge der Modernisierung und Erweiterung des Rehab-Zentrums wird der bestehende Kernbau komplett saniert und mit einem Neubau ergänzt. Während der Bauzeit werden die Patienten an zwei Ersatzstandorten in Baden und Bad Vöslau behandelt. Nach Fertigstellung des Projektes stehen an Stelle der bisher 138 Betten 173 Einzelzimmer, davon 18 Komfortzimmer und 25 rollstuhlgerechte Einheiten zur Verfügung. Mit der Erweiterung werden auch 15 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 26,6 Millionen Euro, die Baufertigstellung erfolgt im August kommenden Jahres. Im September 2012 steht den Patienten dann ein Haus zur Verfügung, das im Hinblick auf Ausstattung, Ambiente und Behandlungsmöglichkeiten den höchsten Erwartungen an eine moderne Rehabilitation entspricht.

Leistungsschwerpunkte des Klinikums Malcherhof Baden sind die Rehabilitation des Bewegungs- und Stützapparates, vor allem bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises sowie nach orthopädischen Eingriffen. Jährlich unterziehen sich etwa 2100 Patienten einer Rehabilitation in der Klinik. Die Aufenthaltsdauer richtet sich nach den medizinischen Erfordernissen und beträgt in der Regel zwischen 22 und 28 Tagen. "Die besondere Stärke des Klinikums Malcherhof liegt in der individuellen medizinischen Betreuung der Patientinnen und Patienten. So werden neben der orthopädischen Rehabilitation auch die begleitenden internistischen und allgemeinmedizinischen Beschwerden in der Behandlung berücksichtigt", betont dazu Mag. Julian Hadschieff von der PremiaMed-Gruppe.

Das SVA-Klinikum Malcherhof in Baden wird seit 2007 in Kooperation mit der PremiaMed-Gruppe, einem privaten Managementpartner, betrieben. Diese ist zu 49 Prozent an der Betriebs-GmbH des Klinikums Malcherhof beteiligt. Durch diese Kooperation ist sichergestellt, dass dank moderner Management-Methoden die medizinische Qualität effizient und effektiv eingesetzt wird.

Rückfragen & Kontakt:

Gerhard Schumlits
Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Wiedner Hauptstraße 84-86, 1051 Wien
Tel. Nr. (01) 546 54/3466 DW
e-mail: Gerhard.Schumlits@svagw.at
Web: www.svagw.at

Mag. Petra Müller
PremiaMed Management GmbH
Heiligenstädter Straße 46-48, 1190 Wien
Tel.: 01-586 28 40-301, 0664 45 22 335
E-Mail: petra.mueller@premiamed.at
Web: www.premiamed.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SVA0001