"Hereinspaziert" ins Technische Museum Wien Ruefa macht interkulturelles Schulprojekt möglich

Wien (OTS) - Das interkulturelle Schulprojekt des Technischen Museums Wien "Hereinspaziert" geht mit Ruefa in die zweite Runde. Die Reisebürokette von Österreichs führendem Tourismuskonzern Verkehrsbüro Group ist neuer Kooperationspartner des Vermittlungsprojekts zum Thema "Fliegen". Ziel ist es, die zunehmende Mehrsprachigkeit der VolksschülerInnen positiv zu unterstützen. "Wir sind Partner des innovativen Projekts 'Hereinspaziert', weil es zum interkulturellen Lernen beiträgt, das in bildungspolitischen Debatten der letzten Jahre stark an Bedeutung gewonnen hat", meint Mag. Harald Nograsek, Generaldirektor der Verkehrsbüro Group. "Reisen öffnet Horizonte und trägt zum besseren Verständnis anderer Kulturen bei. Das wollen wir auch in den heimischen Klassenzimmern vermitteln", so Nograsek weiter.

"Hereinspaziert" entstand Anfang 2010 mit dem Ziel, ein Museumsangebot für Volksschulen zu entwickeln, das sprachliche Vielfalt positiv erlebbar macht sowie "Interkulturelles Lernen" und "Museumskompetenz" gleichermaßen fördert. Dazu Museumsdirektorin Dr. Gabriele Zuna-Kratky: "Seit Jahren ist es dem Technischen Museum Wien ein Anliegen, ein Haus ohne Schranken zu sein. Mit 'Hereinspaziert' werden Sprachbarrieren abgebaut und neue Zugänge zum Museum als außerschulischer Lernort geschaffen".

Die Ergebnisse der "Pilotphase" münden ab Herbst 2011 in ein umfassendes neues Angebot für Volksschulen: Ab Juni 2011 sind PädagogInnen der 3. und 4. Volksschulklassen aus Wien eingeladen, sich mit ihren Klassen für die Teilnahme an "Hereinspaziert" zu bewerben. Insgesamt 8 Klassen werden von einer hochkarätigen Jury ausgewählt und können gratis an dem dreiwöchigen museumspädagogischen Angebot zu den Themen "Fliegen", "Mehrsprachigkeit" und "Museumskompetenz" teilnehmen: Das Fliegen verbindet Orte rund um die Welt, bei "Hereinspaziert" wird das Flugzeug auch als Medium zum Erforschen der Sprachenvielfalt im Klassenzimmer genützt! Das Paket besteht aus von KulturvermittlerInnen begleiteten Workshops in der Klasse und im Museum, einem Projektkoffer mit umfangreichen Sprachmaterialien in Deutsch, BKS (Bosnisch, Kroatisch, Serbisch) und Türkisch sowie Experimenten zum Thema "Fliegen". Als Höhepunkt des projektorientierten Unterrichtes gestalten die Klassen eine eigene kleine Ausstellung in der Schule. Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung werden Teile der Klassenausstellung auch im Museum präsentiert.

Nähere Informationen zum Projekt "Hereinspaziert" inkl. Bewerbungsunterlagen für die PädagogInnen finden Sie auf der Website des Technischen Museums Wien: www.technischesmuseum.at

Das Technische Museum Wien dankt weiters für die Projektbegleitung: Kurier, Pädagogische Hochschule Wien und Stadtschulrat für Wien

Das Pilotprojekt von "Hereinspaziert" wurde im Rahmen der Vermittlungsinitiative "Kulturvermittlung mit Schulen in Bundesmuseen 2010" vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur gefördert und von KulturKontakt Austria beratend begleitet.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Hafok
Technisches Museum Wien
Tel. 01/899 98-1200
barbara.hafok@tmw.at
www.technischesmuseum.at/presse

Verkehrsbüro Group
Konzernkommunikation
Mag. Birgit Reitbauer
Tel.: 01/588 00-172, Fax: 01/588 00-180
E-Mail: presse@verkehrsbuero.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMW0001