FP-Huber: Aufsteigen mit drei "Fünfern" ist bildungspolitischer Schwachsinn

Freiheitliche sehen Qualität der höheren Schulen gefährdet

St. Pölten (OTS) - LAbg. Ing. Martin Huber, Bildungssprecher der FPNÖ, lehnt das geplante Reformpaket "Aufsteigen mit 3 Nicht genügend" entschieden ab.

"Dieses Reformpaket ist vollkommener bildungspolitischer Schwachsinn. Es kann doch nicht sein, dass Schüler höherer Schulen mit bis zu drei "Fünfern" einfach so in die nächste Klasse aufsteigen können und Hauptschüler weiterhin nach dem bisherigen System ein Jahr wiederholen müssen. Außerdem frage ich mich, wie beispielsweise ein Oberstufen-Gymnasiast, der in Deutsch, Mathematik und Englisch negativ beurteilt wurde, in der nächsten Klasse sowohl den neuen Lehrstoff erlernen als auch jenen des Vorjahres wiederholen soll. Den Irrwitz dieses Reformpaketes zeigt auch die Tatsache, dass für Schüler der Unterstufe das "Sitzenbleiben" weiterhin gilt, wogegen man in der Oberstufe, wo die Vorbereitung auf ein Hochschulstudium erfolgt, mit 3 Fünfern aufsteigen kann", so LAbg. Huber. Immerhin sollten gerade die Absolventen höherer Schulen einmal die Bildungs-Elite darstellen.

Der Abgeordnete sieht im Falle einer Umsetzung dieses Reformvorschlages auch die Qualität der höheren Schulen gefährdet.

"Wir können in NÖ stolz auf unsere höheren Schulen und Hauptschulen sein, denn dort genießen unsere Jugendlichen eine äußerst hochwertige Bildung. Wenn man aber all jene Schüler, die im Zeugnis bis zu drei "Fünfer" stehen haben, einfach so in die nächste Klasse aufsteigen lässt, wird die Qualität unserer höheren Schulen massiv darunter leiden und die Hauptschulen weiter abgewertet. Uns Freiheitlichen ist aber die gute Ausbildung unserer Jugend zu wichtig, als dass man auf ihrem Rücken groteske Versuche durchführt, denn die Jungen sind unsere Zukunft!", erklärt Huber abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag, Landespressereferent
Arno Schönthaler
Tel.: T:02742/900513708,M:0664/3414797,F:02742/900513450
arno.schoenthaler@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001