Lehrlinge übernahmen das Kommando: bei ADEG Kogler in der Steiermark

Stubenberg am See (OTS) - "Lehrlinge übernehmen das Kommando" -unter diesem Motto starteten bei ADEG Kogler im steirischen Stubenberg am See 14 Lehrlinge in eine spannende Arbeitswoche. Denn von 14. bis 18. Juni 2011 haben die Jugendlichen den rund 430 m2 großen ADEG Markt - von der Warenbestellung und deren Präsentation bis hin zur Abrechnung - vollkommen eigenverantwortlich geleitet. Und zwar im Rahmen des ADEG Projekts "Junior Shop Manager", das dieses Jahr bereits in eine erfolgreiche achte Runde ging.

"Wir haben in dieser Woche sehr viel gelernt. Ich bin stolz darauf, Lehrling bei ADEG zu sein." (Izabella Katic, ADEG Lehrling & Marktmanagerin im Rahmen der "Junior Shop Manager"-Woche)

"Learning by doing bringt's, das habe ich diese Woche erfahren." (Dominik Blaha, AGM Lehrling & Stellvertretender Marktleiter im Rahmen der "Junior Shop Manager"-Woche)

"Junior Shop Manager ist ein cooles Projekt und eine Riesenchance für uns alle." (Kerstin Bauer, ADEG Lehrling & ADEG Mitarbeiterin im Rahmen der "Junior Shop Manager"-Woche)

Am 14. Juni wurde der ADEG Markt in Stubenberg am See nicht wie gewohnt um 6.00 Uhr von ADEG Kaufmann Franz Kogler geöffnet, sondern von einem ADEG Lehrling. Denn an diesem Tag erfolgte für insgesamt 14 Lehrlinge des Unternehmens der Startschuss zu einer ganz besonderen Woche, der "ADEG Junior-Shop-Manager"-Woche, bei der das Kommando im Markt vollständig bei den Lehrlingen lag. ADEG Kaufmann Franz Kogler - seine MitarbeiterInnen hatte er auf Urlaub geschickt - konnte sich währenddessen entspannt zurücklehnen und die Arbeit den "Jung-UnternehmerInnen" überlassen: Denn die Lehrlinge - 11 Mädchen und 3 Burschen im ersten, zweiten und dritten Ausbildungsjahr - waren in der Woche für das gesamte Management des ADEG Marktes zuständig und verantwortlich: von der Personalplanung, der Warenbestellung und -präsentation bis hin zur Abrechnung. Dass das ADEG Projekt auch in diesem Jahr so erfolgreich über die Bühne ging, darüber freuten sich nicht nur die Lehrlinge, sondern auch ADEG Vorstand Alexandra Draxler-Zima: "Uns ist es ein großes Anliegen, die Ausbildung des Nachwuchses bestmöglich zu fördern - denn unsere Lehrlinge sind unsere Führungskräfte von morgen. Mit dem Projekt 'Junior Shop Manager' möchten wir die Jugendlichen für das Unternehmertum begeistern - dafür, eventuell selbst einmal ADEG Kaufmann oder Kauffrau zu werden. Die Woche in der Steiermark ist eine Möglichkeit für unsere Lehrlinge, selbständig zu arbeiten und dabei ihren Einsatz, ihre Freude am Job und ihr Talent unter Beweis zu stellen." ADEG* beschäftigt derzeit rund 350 Lehrlinge, etwa 40 davon alleine in der Steiermark.

Viel los bei ADEG Kogler

Auch die KundInnen des ADEG Marktes freuten sich über eine ereignisreiche Woche: Denn die Lehrlinge waren nicht nur für das Tagesgeschäft zuständig, sondern stellten ihr Engagement auch mit zahlreichen zusätzlichen Aktionen unter Beweis: So verwöhnten die "Jung-UnternehmerInnen" die KundInnen des ADEG Marktes beispielsweise bei Verkostungen mit feinen Häppchen, wofür sie fleißig verschiedene Obstsorten einkochten, sommerliche Torten backten und zahlreiche Convenience-Produkte fertigten. Dabei wurden die 14 ambitionierten Jugendlichen auch von der Weltmeisterin im "Plattenlegen", Nina Steiner, in den Bereichen Feinkost und Convenience unterstützt. Am Samstag, dem letzten Tag der Projektwoche, wird es als krönenden Abschluss für alle KundInnen zudem noch frisch gegrilltes Hendl, gratis Eis und eine Charity-Glücksrad-Tombola mit tollen Preisen geben. Die gesammelten Spenden werden dann einem jungen Mann aus der Gegend, der seit seiner Geburt an Mukopolysaccharidose leidet, zur Verfügung gestellt.

Erfolgreiche achte Runde für "Junior Shop Manager"

Das Erfolgsprojekt "Junior Shop Manager" ist bereits seit vielen Jahren ein wichtiger Eckpfeiler des ADEG Ausbildungsprogramms. "Das Projekt findet schon das erfolgreiche achte Mal statt", erklärt Julia Lipok, Leiterin ADEG Personalentwicklung. "'Junior Shop Manager' ist allerdings sehr viel mehr als eine Woche in die Rolle des Kaufmanns schlüpfen: Die Vorbereitungen beginnen schon Monate im Voraus - und von den Lehrlingen ist bereits ab dem Zeitpunkt der Bewerbung sehr viel Selbstständigkeit gefragt." ADEG setzt grundsätzlich stark auf "learning by doing" und Job-Rotation in der gesamten Lehrausbildung. So lernt jeder Lehrling während der drei Lehrjahre alle Bereiche eines ADEG Marktes kennen.

Learning by doing bringt's

Denn ADEG möchte die Jugendlichen bereits während ihrer Ausbildung dafür gewinnen, Eigen-verantwortung zu übernehmen und eigenständig zu handeln. "Learning by doing bringt's", meinte Izabella Katic, ADEG Lehrling und "Marktmanagerin" im Rahmen der "Junior Shop Manager-Woche, im Hinblick auf den Verlauf der gelungenen Woche. "Jetzt habe ich auch gar keine Angst mehr davor, alleine im ADEG Markt zu stehen - im Gegenteil: Ich kann mir sogar vorstellen, dass ich irgendwann meinen eigenen Markt führe." ADEG Kaufmann Franz Kogler, der seinen Markt für dieses Projekt zur Verfügung gestellt hat, freut sich: "Es ist wunderbar, dass die Mädchen und Burschen diese Chance genutzt haben und solchen Einsatz gezeigt haben. Man hat gemerkt, dass es ihnen großen Spaß gemacht hat und wie motiviert sie bei der Sache waren."

ADEG: Mit Leib und Seele.

ADEG ist die Handelsfirma für selbstständige Kaufleute, die mit ihren rund 480 Standorten und etwa 3.000 MitarbeiterInnen die ÖsterreicherInnen mit hochwertigen Lebensmitteln versorgen und vor allem durch Kundennähe und Regionalität, die Verbundenheit zur Region, punkten. Das zeigt sich beispielsweise durch lokal sehr unterschiedliche Produkte, die im Sortiment zu finden sind. Unter dem Motto "ADEG: mit Leib und Seele" bieten die ADEG Kaufleute ihren KundInnen insbesondere höchste Kompetenz bei Sortiment, Bedienung, Beratung und Service.

*inklusive AGM

Weitere Bilder unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/1953/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Corinna Tinkler, Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation
REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5262, E-Mail: c.tinkler@rewe-group.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HIM0001