FP-Seidl: "Speckkäfer"-Amtshaus - SPÖ-Geldverschwendung verhindern

Neubau statt Millionensanierung gefordert

Wien (OTS) - Das berüchtigte Leopoldstädter "Speckkäfer"-Amtshaus in der Karmelitergasse soll nach und nach um viel Geld saniert werden. Die Bruchbude wird sich jedoch als Fass ohne Boden erweisen, warnt FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Seidl und fordert einen kompletten Neubau im neuen Stadtteil am Nordbahnhofgelände.

SPÖ-Bezirksvorsteher Kubik hat das Gebäude seit vielen Jahren vergammeln lassen, so dass sich Speckkäfer & Co. dort pudelwohl fühlen. Wenn die SPÖ-Leopoldstadt jetzt eine "ich will aber ich kann nicht"-Sanierung aus dem ohnehin krachenden Bezirksbudget bezahlen will, so ist das finanzielles Harakiri mit Anlauf, meint Seidl. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001