Mitgehangen, mitgefangen (von Daniela Gross)

Ausgabe 10. Juni 2011

Klagenfurt (OTS) - Hello Griechenland - Austria is speaking. Die kleine Alpenrepublik, die sich dank eurem Schuldenberg mehr denn je mit der Solidarität in der EU auseinandersetzen muss. Eure Schulden sind es, die EU-Gegnern wieder Aufwind geben, die mancherorts die Frage aufbringen, ob der kleine Staat Österreich ohne EU nicht besser dran wäre. Ob es nicht zu viel verlangt ist, dass die EU-Staaten wieder und wieder für eure Versäumnisse einspringen müssen. Und zwar alle. Ungeachtet deren eigener Probleme. Auch Österreich muss sich hüten. Noch ist kein Patentrezept gefunden, wie wir uns unseren Sozialstaat in Zukunft noch leisten werden können. Aber dürfen wir uns und ob unserer eigenen Unfähigkeit aus der Verantwortung stehlen? Nein. Mitgehangen, mitgefangen. Und vielleicht rüttelt der Blick nach Athen unsere Politik wach, damit sie sich mit aller Kraft gegen den Anfang vom Absturz stemmt. Es heißt zwar auch: in guten wie in schlechten Zeiten. Aber man muss Letztere deswegen ja nicht auf Teufel-komm-raus heraufbeschwören.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/512000-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001